Zausels Hundetagebuch – Job als Bürohund

Der Alltag ruft! Ich muss arbeiten …

Kaum hab ich das Gröbste hinter mir, soll ich auch schon wieder „arbeiten“. Dabei bin ich mit meinen 126 Jahren schon längst im Ruhestand. Aber mein neuer Mensch sagt „wer rastet, der rostet“. Tu ich doch schon längst, nur keiner merkt’s! Nein! Also für mein Alter bin ich erstaunlich fit. (Sagt sie …)

Ich bin nun ein „schlafender“ Bürohund. Guckt nicht so komisch! Das gibt’s! Ja, es gibt mich!!!!

Ich fahre, unter lautem Protest, täglich mit meinem Mensch nach „XYZ“, um dort genüsslich mein Frühstück zu verspeisen, die Kollegen zum Arbeiten zu bewegen, Kontrollgänge zu tätigen, meinen Schönheitsschlaf umzusetzen und mich mit Schlotti, „meiner“ Kollegin, auszutauschen. Schlotti heißt eigentlich Charlotte und ist eine richtig nette Englische Bulldogge …

Zum Tagebuch

Das könnte Euch auch interessieren

  • floffi-friseurbesuch-tisch-wiese Zausels Hundetagebuch - Job als Bürohund

Floffis Hundetagebuch – Beim Friseur

Hallo Leute! Nun bin ich seit 5 Monaten im Ruhrgebiet und ich muss Euch sagen, es wurde mir zu heiß hier. Markus hat natürlich nichts dagegen unternommen und mir ging es schlechter und schlechter. Ich wollte nicht mehr laufen und fressen und toben, ich habe sogar ab und zu Durchfall bekommen, von der doofen Hitze. Über 30 Grad gab es hier und das am Stück.

  • facebook-beitragsbild-neu-klein Zausels Hundetagebuch - Job als Bürohund

Tierschutzligagruppe – denn Tierschutz geht uns alle an

Wir haben auf Facebook eine Tierschutzgruppe erstellt. Echte Tierschützer dürfen mitmachen. Wir freuen uns auf Euch. Veröffentlicht hier Zuhause gesucht, Zuhause gefunden, Giftköderalarm, Fragen an andere Tierhalter, Eure Erfahrungen und Geschichten

  • floffis-hundetagebuch-5-monat-beitragsbild Zausels Hundetagebuch - Job als Bürohund

Floffis Hundetagebuch – 5. Monat – Verlust der Milchzähne

Hi! Ich bin es wieder – Euer Floffi! Tja, was soll ich groß erzählen. Ich bin jetzt 5 Monate alt und lebe schon fast 4 Monate im Ruhrgebiet. Hier passiert nicht so viel, manchmal glaube ich es gibt so etwas wie ein Lernstillstand bei Menschen. Markus lernt einfach nicht so richtig dazu ... Zum Beispiel darf ich nicht mehr an Menschen hochspringen, das ist total doof – ich freue mich doch so über jeden Menschen den ich treffe, aber na gut, wenn es dem Markus gefällt.

Erzählen Sie anderen von Shih Tzu Zausel und Bulldogge Schlotti.

[addtoany]
18.06.2018|