Trauriges – wenn ein Tier die Regenbogenbrücke überquert

  • hund-leobär-verstorben Trauriges - wenn ein Tier die Regenbogenbrücke überquert

Leobär – Ruhe in Frieden

Nicht unerwartet und dennoch viel zu früh, verlies uns unser guter Leobär. Seine Lebenszeit war einfach abgelaufen. Seine Beine hatten keine Kraft mehr, ihn zu tragen. Friedlich durfte er in den Armen seines „Frauchens“, umringt von seinen Hundefreunden für immer einschlafen.

  • mary-konik-stute-verstorben Trauriges - wenn ein Tier die Regenbogenbrücke überquert

Mach’s gut Mary

Heute nehmen wir Abschied von unserer Konik-Dame Mary. Sie verlebte 1363 Tage auf unseren Tierschutzhof. Wir werden Dich immer in Erinnerung behalten!

  • Hund-Kucita-trauriges Trauriges - wenn ein Tier die Regenbogenbrücke überquert

Kosa und Kucita – endlich wieder frei

Kurz hintereinander verließen uns Kosa und Kucita unsere beiden scheuen, türkischen Wildhunde. Über 12 Jahre lebten sie bei uns, nachdem sie in jungen Jahren dem Tode auf einer türkischen Müllkippe entkommen waren.

  • Kater-Peter-trauriges Trauriges - wenn ein Tier die Regenbogenbrücke überquert

Peter – von uns gegangen

Still und leise trat unser kleiner Peter seine Reise über die Regenbogenbrücke an. Das Peter an Niereninsuffizienz litt, wussten wir bereits seit über einem Jahr.

  • Hund-Filou-im-pool-trauriges Trauriges - wenn ein Tier die Regenbogenbrücke überquert

Filou – für immer im Herzen

Nach 11 Jahren bei uns im Tierschutzliga-Dorf mussten wir unseren Filou für immer gehen lassen. Prostatakrebs riss ihn uns innerhalb von wenigen Tagen aus den Händen. Eine Chance auf Rettung gab es keine, nur die Erlösung.

  • maggie-krebs-verstoben Trauriges - wenn ein Tier die Regenbogenbrücke überquert

Maggie – bei uns blühte sie auf

Plötzlich ging es ihr von heute auf morgen schlecht, man sah ihr die Schmerzen an, sie wollte nicht essen und nicht mehr laufen. Unsere Tierärztin stellte bösartigen Krebs an der Bauchspeicheldrüse fest, der ihr unheimliche Schmerzen bereitete und bereits metastasiert war. Es gab keine Hoffnung mehr für Maggie.

Erzählen Sie anderen von diesen traurigen Situationen!

  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Bitte helfen Sie uns!!!