TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba

Früher eine Tötungsstation

bekescsaba-hund-zwinger TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim BékéscsabaEine Tötungsstation war auch das heutige Tierheim Békéscsaba. Vom Staat bekommt es kein Geld. Lediglich mit der Gemeinde existiert ein Vertrag darüber, sich um Streunertiere zu kümmern. Doch der dafür fließende Betrag deckt nur 1/10 der tatsächlichen Kosten. Kein Wunder, dass aus Békéscsaba im August 2019 ein Hilferuf kam: Die finanzielle Not habe solche Ausmaße angenommen, dass die fast 250 Hunde und 50 Katzen nicht mehr versorgt und die Mitarbeitenden schon seit Monaten nicht mehr bezahlt werden könnten. Bei vorherigen Besuchen hatten wir bereits gesehen, woran es überall hapert.

Für die Hunde gab es lediglich Schlachtabfälle und aufgeweichtes Brot zu fressen. Und etliche von ihnen starben, weil eine ausreichende medizinische Versorgung nicht möglich war. Wir wussten, dass Tündi Kiszely Zoltanne, die ehrenamtliche Leiterin, und Kati, eine ebenfalls ehrenamtlich tätige 75 jährige Tierschützerin, mit ihrem Hilferuf nicht übertreiben würden. Nach einem Telefonat zwischen ihnen und der Tierschutzbeauftragen der TIERSCHUTZLIGA Dr. Annett Stange war die Entscheidung schnell getroffen: Wir werden helfen! Den Klang des Steins, der den beiden vom Herzen fiel, konnten wir bis nach Deutschland hören.

bekescsaba-hund-zwinger02 TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim BékéscsabaSchon bald reist Annett Stange gemeinsam mit Kolleginnen nach Ungarn. Schnell wird deutlich, wie viele der Hunde krank sind und wie sichtbar schlecht es ihnen geht. Doch eine Chance auf eine kontinuierliche Behandlung z.B. gegen Parasiten besteht nicht – aus Geldmangel. Dazu das Bild der maroden Zwinger, der nassen und kalten Betonböden und der viel zu kleinen Ausläufe. Die wenigen Tierpfleger mühen sich um Sauberkeit und gute Fütterung, schaffen es aber nicht: zu wenig Menschen für zu viele Hunde. Die sind stark abgemagert, ihr Fell ist struppig. Ganz gleich, wohin der Blick fällt, ob in die Zwinger oder die Krankenund Quarantänestation: Alles ist marode und meist viel zu klein dimensioniert.

Voller Wehmut fahren sie zurück nach Deutschland. Die Köpfe voller Bilder der vielen Pfoten und Schnauzen, die darum baten, mitkommen zu dürfen. Und sie wissen, dass die tierlieben Menschen vor Ort zwar mit fast nichts erstaunlich viel möglich machen – doch das wirklich Notwendige ohne Unterstützung der TIERSCHUTZLIGA nicht leisten können. Schon bald starten erste Transporte mit Futter. Dann sorgen wir für die Mittel, mit denen ein Transporter angeschafft wird, damit die Tiere zum Tierarzt gebracht werden können; auch für den Kauf von Hundehütten und drei Wohncontainern, in denen die alten, kranken und frisch operierten Hunde Schutz finden.

Seitdem holen wir regelmäßig vor allem die bekescsaba-hund-zwinger01 TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim BékéscsabaHunde nach Deutschland, die in Békéscsaba nicht mehr lange überleben würden. Zudem bemühen wir uns darum, monatlich ca. 10.000 Euro für das Tierheim aufzubringen, davon allein etwa 8.000 Euro für die ärztliche Versorgung. Auch helfen wir bei der Finanzierung der Lohnkosten. Denn uns ist bewusst: Wenn die Ungarn aufgeben müssten, würde das Tierheim geschlossen – und alle Tiere würden getötet. Wir übernehmen diese Verantwortung sehr gerne. Doch es ist schwer, sie dauerhaft zu tragen. Zwar sind wir eine der größeren Tierschutzorganisationen in Deutschland. Doch auch wir sind zu nahezu 100 % auf Spenden angewiesen – und müssen immerhin in unseren 11 Tierheimen das ganze Jahr über mittlerweile mehr als 1.000 Tiere versorgen.

Direkt zum Tierheim Becescaba: http://www.csabaiallatvedok.hu/component/jshopping/gazdara-talalt-kutyak/haver-henrik-hetti-hoka-hutch?Itemid=0

tierheim-bekescsaba-aussenbereich TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba
tierheim-bekescsaba-brauner-hund-gitter TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba
tierheim-bekescsaba-hof TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba
tierheim-bekescsaba-hund-huettejpg TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba
tierheim-bekescsaba-katze TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba
tierheim-bekescsaba-kleiner-hund-gitter TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba
tierheim-bekescsaba-staelle TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba
svg+xml;base64,PHN2ZyB3aWR0aD0iMzIiIGhlaWdodD0iMzIiIHZpZXdCb3g9IjAgMCAzMiAzMiIgeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzIwMDAvc3ZnIj48cGF0aCBkPSJNMTEuNDMzIDE1Ljk5MkwyMi42OSA1LjcxMmMuMzkzLS4zOS4zOTMtMS4wMyAwLTEuNDItLjM5My0uMzktMS4wMy0uMzktMS40MjMgMGwtMTEuOTggMTAuOTRjLS4yMS4yMS0uMy40OS0uMjg1Ljc2LS4wMTUuMjguMDc1LjU2LjI4NC43N2wxMS45OCAxMC45NGMuMzkzLjM5IDEuMDMuMzkgMS40MjQgMCAuMzkzLS40LjM5My0xLjAzIDAtMS40MmwtMTEuMjU3LTEwLjI5IiBmaWxsPSIjZmZmZmZmIiBvcGFjaXR5PSIwLjgiIGZpbGwtcnVsZT0iZXZlbm9kZCIvPjwvc3ZnPg== TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba
svg+xml;base64,PHN2ZyB3aWR0aD0iMzIiIGhlaWdodD0iMzIiIHZpZXdCb3g9IjAgMCAzMiAzMiIgeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzIwMDAvc3ZnIj48cGF0aCBkPSJNMTAuNzIyIDQuMjkzYy0uMzk0LS4zOS0xLjAzMi0uMzktMS40MjcgMC0uMzkzLjM5LS4zOTMgMS4wMyAwIDEuNDJsMTEuMjgzIDEwLjI4LTExLjI4MyAxMC4yOWMtLjM5My4zOS0uMzkzIDEuMDIgMCAxLjQyLjM5NS4zOSAxLjAzMy4zOSAxLjQyNyAwbDEyLjAwNy0xMC45NGMuMjEtLjIxLjMtLjQ5LjI4NC0uNzcuMDE0LS4yNy0uMDc2LS41NS0uMjg2LS43NkwxMC43MiA0LjI5M3oiIGZpbGw9IiNmZmZmZmYiIG9wYWNpdHk9IjAuOCIgZmlsbC1ydWxlPSJldmVub2RkIi8+PC9zdmc+ TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba
svg+xml;base64,PHN2ZyB4bWxucz0iaHR0cDovL3d3dy53My5vcmcvMjAwMC9zdmciIHZlcnNpb249IjEuMCIgd2lkdGg9IjYwMCIgaGVpZ2h0PSI0MDAiID48L3N2Zz4= TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba

Unser Spendenkonto:
Tierschutzliga Stiftung Tier und Natur
Bank für Sozialwirtschaft
IBAN:DE 83 7002 0500 0009 8385 03
BIC:BFSWDE33MUE
Verwendungszweck: Tierheim Békéscsaba

Ich spende jetzt

Erzählen Sie anderen vom Tierheim Békéscsaba!

Aktuelles aus dem Tierheim Békéscsaba

  • klebstoff-kaetzchen-4 TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba

Ein Kätzchen voller Klebstoff in Békéscsaba

Das völlig unterernährte und dehydrierte Ragdoll-Kätzchen kam mit einem Gewicht von gerade einmal 70 Gramm ins Tierheim. Es hatte außerdem sein Fell vollkommen mit Klebstoff bedeckt. Nach der ersten Impfung schwollen seine Lymphknoten dreimal an, bekam Fieber und auch sein Appetit ließ nach.

  • 1 TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba

Wir wünschen uns eine Welt ohne gewissenlose „Züchter“

Wir sind ein ungarisches Tierheim und kämpfen ständig mit Überfüllung. Immer wieder grassiert bei uns die hochansteckende Parvovirose, an der vor allem ungeimpfte Hunde oft sterben. Wir nehmen auch ausgesetzte oder misshandelte Tiere auf, um ihnen zu helfen – doch das Virus breitet sich leider immer wieder aus.

  • hund-bekescsaba-welpen TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba

Tierheime statt Tötungsstationen

Private Tierheime sind ein vager Hoffnungsschimmer für Ungarns Straßentiere. Während sie in staatlichen Tötungsstationen meist nach kurzer Zeit schmerzhaft getötet werden, wartet in den privaten Tierheimen die Chance auf eine Vermittlung.

  • hund-bekescsaba-traurig TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba

Das grausige Schicksal ungarischer Hunde

In Ungarn ist das Verständnis für Hunde und für den Tierschutz noch ein anderes. Hunde sind häufig zum Bewachen der Häuser da und leben angekettet auf den Höfen.

  • tuendi-zoltanne-bekescsaba TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba

Die Heldin von Békéscsaba

Wir von der TIERSCHUTZLIGA fühlen uns ganz besonders dazu verpflichtet, die ungarische Rettungsstation Békéscsaba zu unterstützen. In diesem Objekt befand sich bis 2007

  • hund-mozes-wieder-zuhause01 TIERSCHUTZLIGA unterstützt das ungarische Tierheim Békéscsaba

Seltene Happy End Geschichte aus Ungarn

Mózes und sein Hundekumpel wurden auf der Straße gefunden. Mózes humpelte schwer, da er eine Verletzung am linken Bein/Fuß hatte. Also brachten unsere ungarischen Kollegen