Ausbildung bei der TIERSCHUTZLIGA

Mein erstes Jahr auf dem Tierschutzhof Wardenburg

Hallo! Ich bin Chiara-Noelle, 20 Jahre alt und mache seit August 2019 meine Ausbildung zur Tierpflegerin mit der Fachrichtung Tierheim- und Tierpension.

Hier auf dem Tierschutzhof Wardenburg in der Nähe von Oldenburg kümmern wir uns hauptsächlich um Ponys, Hunde, Katzen und Hühner.

Viele unserer tierischen Bewohner sind schon sehr alt und teilweise krank. Für mich stand schon immer fest, später einmal mit Tieren arbeiten zu wollen.

auszubildende-chiara-noelle Ausbildung bei der TIERSCHUTZLIGA

Ich bin mit verschiedensten Tieren aufgewachsen und habe von klein an gelernt, wie man für ihr Wohl sorgt. Zudem arbeite ich sehr gerne an der frischen Luft.

In meiner Ausbildung habe ich sehr abwechslungsreiche Aufgaben, von der Futterzubereitung bis zur Medikamentengabe. Und natürlich die Pflege der verschiedenen Tiere und die Reinigung sowie Desinfektion der Tierunterkünfte. Und wenn mal wieder der Hufschmied, der Pferdezahnarzt oder der Tierarzt kommen, assistiere ich ihnen. Aktuell bin ich meist im Pferdebereich eingesetzt. Hier dauert ein Arbeitstag in der Regel von 7:30 Uhr bis 17:00 Uhr.

Besonders an dem Beruf gefällt mir der Kontakt zu den Tieren. Es ist auch schön zu sehen, wenn diese in eine tolle Familie vermittelt werden. Vor allem, wenn sie vorher ein eher weniger schönes Leben hatten. Toll ist es auch zu erleben, wie sich der Zustand von Ponys bessert, sie sich erholen und an Lebensmut dazugewinnen, nachdem sie in einem schlechten Zustand auf unseren Hof gekommen waren und wir sie wochenlang aufpäppeln mussten.

Jedoch gibt es auch Schattenseiten in diesem Beruf: die Euthanasie eines geliebten Schützlings! Sowas lässt mich natürlich nicht kalt. Meine Berufsschule ist in Potsdam-Mittelmark, die Ausbildung erfolgt dort im Blockunterricht, etwa alle drei Wochen. Dort sind diejenigen, die eine längere Anfahrt haben, in einem Wohnheim untergebracht. Jeweils 2 – 3 Auszubildende teilen sich ein Zimmer. Im Unterricht erfahren wir alles über die grundlegendsten Vorgänge. Dazu gehören Pflege, Ernährung, Haltung und Anatomie der Lebewesen, auch Umweltschutz und rechtliche sowie wirtschaftliche Dinge.

Auf dem Tierschutzhof Wardenburg bin ich Teil eines besonderen Teams, das mich sehr freundlich aufgenommen hat. Ich freue mich auf die nächsten Ausbildungsjahre.
Chiara-Noelle Jokel,
Auszubildende im 2. Lehrjahr,
Tierschutzhof Wardenburg

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

Ich spende jetzt
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von dieser Möglichkeit sich zu bilden!

Das könnte Sie auch interessieren

  • huendin-rosalie-verwahrlost-geschoren Ausbildung bei der TIERSCHUTZLIGA

Verwahrloste Rosalie hatte Glück im Unglück

Die 15-jährige Rosalie wurde vor zwei Monaten "gerettet" und dann wegen Hundehaltungsverbot in der Wohnung bei uns im TIERSCHUTZLIGA-Dorf abgegeben. Das war Rosalies Glück,

  • tierheim-kreta-festnahme-tierschützer-haende-neu Ausbildung bei der TIERSCHUTZLIGA

Tierretter auf Kreta verhaftet – TIERSCHUTZLIGA unterstützt

Vier deutsche Tierärzte und deren Helferin sind am Mittwoch auf Kreta verhaftet worden. Jedes Jahr beteiligen sie sich ein- bis zweimal an der Kastration von Straßentieren rund um die Gemeinde Alithini in der Nähe von Heraklion – ehrenamtlich. Jetzt wurden sie bei einer Polizeiaktion verhaftet. Der Vorwurf: Illegale Einfuhr von und Handel mit Medikamenten. Ihnen drohen mehrjährige Haftstrafen – und sehr hohe Anwaltskosten

  • hund-pozsi-ungarn-epilepsie Ausbildung bei der TIERSCHUTZLIGA

Pate gesucht – Langzeitbewohner Pozsi hat Epilepsie

Seit drei Jahren wohnt der arme Pozsi schon im ungarischen Tierheim Békéscsaba. Alle Mitarbeiter lieben ihn, deshalb war der Schock groß als Pozsi zusammenbrach, urinierte und einen offensichtlich epileptischen Anfall bekam

Bitte helfen Sie uns!!!

30.09.2020|