Trauriges – wenn ein Tier die Regenbogenbrücke überquert

Kongo – mach‘s gut Großer

Leider hat die Leukämie-Erkrankung unseren Kongo nun das Leben gefordert. Er stellte nach und nach das Fressen ein, wurde immer müder und wollte nicht mehr spazieren gehen. Es gab für ihn keine Chance auf Heilung mehr. Für uns blieb nur,

Nils – und wir dachten, wir hätten noch soviel Zeit

Viel zu früh und völlig unerwartet hat uns unser kleiner Nils für immer verlassen. Nichts deutete auf seine schwere Erkrankung hin.

Aldi – Ruhe in Frieden

Es gibt Tiere, denen einfach kein schönes Leben vergönnt ist. Aldi gehörte zu diesen Tieren. Sein ganzes Leben war er in einem kleinen Zwinger eingesperrt. Seine besten Lebensjahre verbrachte er weggesperrt, auf engem Raum,

Polly – für immer frei

Fast 14 Jahre lebte Polly bei uns im Tierschutzligadorf. Im Oktober 2005 war sie plötzlich einfach da. Wir denken, irgendwer hatte sie bei uns ausgesetzt. Polly lies sich nicht einsperren und so lebte sie ein freies Leben bei uns auf dem Gelände

Digger – ein alter Freund ist gegangen

Es gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still, und wenn sie sich dann weiterdreht, ist nichts mehr wie es einmal war

Kurti

Wie schon seit einiger Zeit zu erwarten ging es Kurti in letzter Zeit nicht mehr sehr gut. Zuletzt hat er das Fressen verweigert und kam auch kaum mehr hoch. Wir haben ihn schweren Herzens erlöst.

Erzählen Sie anderen von diesen traurigen Situationen!

  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Bitte helfen Sie uns!!!