Herzensangelegenheit des Monats

Unterstützen Sie mit uns die Herzensangelegenheit des Monats!

Einen Monat volle Aufmerksamkeit – das ist etwas, das viele Tiere in unseren Tierheimen nie erhalten haben. Aus diesem Grund heben wir jeden Monat ein Schicksal oder aber auch ein Herzensprojekt in den Vordergrund und schenken ihm besonderes Augenmerk. Sie können diese besondere Aufmerksamkeit unterstützen und Ihrem Tier des Monats Gutes tun oder ein Projekt des Monats gemeinsam mit uns voranbringen. Geben Sie z.B. für die Herzensangelegenheit des Monats eine Geldspende, werden Sie Pate für das Tier des Monats oder helfen Sie mit einer Sachspende. Leckerlies, Decken, Spielzeug oder aber auch Materialen für die Aktionen sind jederzeit herzlich willkommen. Ihre Spende macht glücklich und verbreitet Freude – und jede Spende zählt. Schauen Sie doch gleich mal nach, wer diesen Monat zur Herzensangelegenheit wird!

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

Ich spende jetzt
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von unseren Aktionen des Monats!

Das könnte Sie auch interessieren

22 Katzen und 8 Hunde aus der Hölle befreit – Leiden für das schnelle Geld

Mitten unter uns spielen sich grausige Szenen ab. Da gibt es Menschen, die wollen die schnelle Kohle machen, Schwarzgeld, das niemand sieht und mit dem man sich ein schönes Leben machen kann. Tja, wie kommt man einfach an schnelles Geld?

Katzen in Bückeburg beschlagnahmt

Lieber Tierfreund es gibt Tage, da kommen die gefürchteten Anrufe vom Veterinäramt ... es ist mal wieder soweit ... acht Katzen müssen aus einer verwahrlosten Wohnung geholt werden. Die Dame vom Veterinäramt schildert mir die Lage vor Ort und mir jagt ein Schauer über den Rücken

Layla kam auf Druck des Jugendamtes

Layla kam auf Druck des Jugendamtes zu uns ins Tierheim. Ihre Besitzerin war mit Kind und Hund völlig überfordert. Der Hund kam nicht mehr nach draußen, machte ständig in die Wohnung.

Bitte helfen Sie uns!!!