Leobär – Ruhe in Frieden

hund-leobär-verstorben Leobär - Ruhe in Frieden

Leobär

Nicht unerwartet und dennoch viel zu früh

Alles im Leben hat seine Zeit,
jedes Ding hat seine Stunde unter dem Himmel.
Für das Geboren werden gibt es eine Zeit und
eine Zeit für das Sterben.
Für manche kommt diese Zeit einfach zu früh…

 

Nicht unerwartet und dennoch viel zu früh, verlies uns unser guter Leobär. Seine Lebenszeit war einfach abgelaufen. Seine Beine hatten keine Kraft mehr, ihn zu tragen. Friedlich durfte er in den Armen seines „Frauchens“, umringt von seinen Hundefreunden für immer einschlafen.
Es tut uns so leid, dass wir diesen wundervollen Hund nicht eher kennen lernten. So gerne hätten wir ihm die vielen leidvollen Jahre im riesigen polnischen Tierheim erspart. Seine seelischen und körperlichen Wunden waren schwer. Und dennoch vertraute er uns in den wenigen Monaten, die er bei uns in Freiheit geliebt und umsorgt verbringen durfte. Er wurde ein richtig guter Freund, treu und anschmiegsam. Nun darf Leobär in Frieden ruhen und wird für immer unvergessen sein.

Erzählen Sie anderen von Leobär!

[addtoany]

Trauriges aus dem Tierschutzligadorf

  • hund-ursel-verstorben-rip Leobär - Ruhe in Frieden

Ursel – in Gedenken an diese starke Hündin

Umringt von ihren Vertrauten, begleitet von Tränen ist unsere Ursel für immer von uns gegangen. Diese starke Kaukasenhündin von Tag zu Tag mehr schwächeln zu sehen, hatte uns alle traurig gemacht. Doch das Leben ist endlich und Ursels Leben war nun zu Ende. Im April wäre sie 13 Jahre alt geworden.

  • hund-hanni-verstorben-gesicht Leobär - Ruhe in Frieden

Hanni – wir haben dich verloren

Unsere süße Hanni nahmen wir bereits sehr krank aus einem polnischen Tierheim mit. Sie litt an einer fortschreitenden Lungenerkrankung, die wir nur versuchen konnten zu lindern, aber weder heilen, noch stoppen konnten. Zum Glück fanden wir für Hanni ein wundervolles Pflegeherrchen, welches sich

  • hund-dackel-geni-verstorben Leobär - Ruhe in Frieden

Geni – es sollte nicht sein

Der 13 jährige Dackel-Senior Geni kam zu uns ins Tierheim, nachdem sein Frauchen ins Pflegeheim kam. Die ersten Tage ging es ihm noch gut, doch dann stellte er plötzlich das Fressen ein. Die Untersuchungen in der Tierklinik brachten die traurige Gewissheit – Krebs im Endstadium – keine Chance auf Rettung. Geni schlief für immer ein.

24.09.2018|