Kleine Hündin aus dem Tierheim Békéscsaba sucht Futterpaten

Scheinbarer Tumor stellte sich als Exkrement Klumpen heraus

Diese kleine Hündin wurde angeblich in der Stadt Békéscsaba gefunden und ins ansässige, von uns geförderte Tierheim gebracht. Sie hatte etwas großes – wie eine große Schwellung – unter ihrem Hintern. Zuerst dachten wir, es sei ein böser Turmor. Glücklicherweise war es das nicht. Es waren … einfach Exkremente. Als wir alles weggeschnitten haben, war alles darunter rot. Es ist sehr schmerzhaft für sie, da sich ihre Haut entzündet hat, wir sind aber zuversichtlich, das alles gut verheilt.

Für die kleine Maus suchen wir Futterpaten, die mit einem monatlichen Beitrag von min. 5 Euro für die Versorgung der kleinen sorgen. Der erste Futterpate darf der kleinen einen Namen geben. Sollte der kleine Hund vermittelt werden, erlauben wir uns die Futterpatenschaft auf einen anderen Hund zu übertragen. Die Patenschaft ist selbstverständlich ohne Angabe von Gründen, jederzeit kündbar.

Ursula B. hat die erste Futterpatenschaft übernommen und die kleine Luna genannt. Ein Name der absolut passt. Danke liebe Ursula

Update

Es ist etwas wundervolles passiert. Durch die Veröffentlichtung auf Facebook kam die kleine Luna wieder nach Hause. Ihr Besitzer vermisste Luna schon seit dem Sommer 2019, er hat sie gesehen und ist sofort ins Tierheim und hat seine Hündin abgeholt. Die Freude auf beiden Seiten war unermesslich.

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Futterpatenschaft
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von diesem interessanten Fall!

Das könnte Sie auch interessieren

Schäferhündin Johanna aus dem Tierheim Békéscsaba braucht eine Op

Johanna war schon einmal in unserem Tierheim Békéscsaba. Dann wurde sie adoptiert, aber 3 Jahre später wurde sie zurückgebracht. Die Besitzer sagten, sie weigere sich zu essen und deshalb sei sie nichts als Haut und Knochen.

16 neue Hunde im Tierheim Békéscsaba

Gestern war ein schrecklicher Tag im Tierheim Bèkèscsaba. 16 neue Hunde mussten aufgenommen werden. Eine etwa 80-jährige Frau hatte 14 Hunde die immer wieder ausbüxten und dann wild um sich bissen.

Trauriges aus dem Tierheim Békéscsaba

Brúno´s Besitzer verstarb und so kam der alte Hund ins Tierheim Békéscsaba. Brúno war sehr dünn und er fraß schlecht, deshalb brachten ihn die ungarischen Kollegen zum Tierarzt.

Bitte helfen Sie uns!!!

12.02.2020|