Titus‘ Weihnachtswunsch

Unvermittelbares Patentier Titus wünscht sich zu Weihnachten ein neues Geschirr

adventskalender-2018-titus-tuer22 Titus' Weihnachtswunsch

Auch der kleine Rüde Titus hat in seinem früheren Leben nicht viel kennen gelernt. Er ist frech und neugierig, aber auch noch etwas scheu. Die Nähe zu Menschen ist zwar total OK, vor Berührungen hat er aber noch Angst … Mehr über Titus

Ein Zuhause auf Lebenszeit!

Wir geben geschundenen, kranken und auch alten Tieren ein dauerhaftes, artgerechtes Zuhause bis zu ihrem Tod. Wir schläfern diese Tiere nicht ein.

Welche Tiere sind Patentiere?

Patentiere sind unvermittelbare Tiere! Niemand will sie haben, es sind die, die keiner beachtet, die kranken und die alten Tiere. Die ängstlichen, geschundenen, misshandelten, die bissigen, nervösen, die schwierigen… Diese Tiere bleiben wahrscheinlich den Rest ihres Lebens bei uns.

Die Tierschutzliga Stiftung finanziert ihre Tierschutzarbeit zu fast 100% aus Spendengeldern, da bleibt für Weihnachtsgeschenke leider nichts über. Aus diesem Grund haben wir unseren Adventskalender mit den kleinen und großen Wünschen unserer Langzeitbewohner veröffentlichen. Vielleicht können Sie den ein oder anderen Weihnachtswunsch erfüllen? Gerne nehmen wir auch Geldspenden an, die wir in kleine Geschenke umwandeln werden. Wir bedanken uns im Namen unserer Fellnasen ganz herzlich bei Ihnen und wünschen eine gesegnete Adventszeit.

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

Lieferanschrift:
Tierheim Bückeburg
Hasengarten 6,
31675 Bückeburg

zu Google Maps

Erzählen Sie anderen von diesem Weihnachtswunsch!

Das könnte Sie auch interessieren

Gemeines aus dem ungarischen Tierheim Békéscsaba

Wir wissen nicht genau was mit Zselyke geschehen ist, eines morgens saß sie in unserem Notfallkäfig und schaute uns an. Ihren Zitzen sieht man an, dass sie schon mehrfach Junge hatte, das schlimmste aber war, ihre Fußverletzung. Das Röntgenbild ergab - Ihre Zehen waren gebrochen.

Belphegor macht seine neue Familie glücklich

Hallöchen hier ist euer Belfegor. Seit dem 01.07.2020 lebe ich bei meiner neuen Familie in Senftenberg. Habe hier in der kurzen Zeit schon viele schöne Sachen erlebt von denen ich euch erzählen möchte:

Trauriges aus dem ungarischen Tierheim Békéscsaba

Im Jahr 2008 kam Miska in die Obhut des ungarischen Tierheims Békéscsaba. 2009 wurde er adoptiert und nun, nach elf langen Jahren, stand der Besitzer vor unserer Tür und brachte uns Miska zurück

Bitte helfen Sie uns!!!

16.11.2018|