Rückblick – Unser Einsatz im März

Die Haustiere der ukrainischen Flüchtlinge standen natürlich im Vordergrund

Im März baten wir Sie um dringende Unterstützung verladung-futter Rückblick - Unser Einsatz im Märzfür die zurückgelassene Tiere der ukrainischen Flüchtlinge. Wir hatten uns vorgenommen, Tierfutter an die Grenze zwischen Polen und der Ukraine zu liefern. Unser Ziel war groß: ein ganzer LKW sollte sich auf den Weg machen und Straßen- und Tierheimtiere in der Ukraine mit Nahrung versorgen.Ihre Solidarität mit den Tieren nahm fantastische Ausmaße an und so konnten wir in kürzester Zeit einen LKW auf den Weg bringen. Eine polnische Partnerorganisation, die entsprechende Lagerräume zu Verfügung stellte, war schnell gefunden und so konnten wir dank Ihrer Hilfe einige tausend Tiere mit dringend benötigter Nahrung versorgen. Unsere polnische Partnerorganisation übernahm den Weitertransport direkt ins Kriegsgebiet und linderte dort große Not. Damit war und ist unser Engagement für die ukrainischen Menschen und Tiere aber noch nicht beendet.

Im Beherbergungszentrum des TIERSCHUTZLIGA- Dorfs in Neuhausen/Spree haben vier Frauen aus der Ukraine mit ihren insgesamt fünf Kindern und sechs Haustieren ein vorübergehendes Zuhause erhalten. Doch die gemeinnützige TIERSCHUTZLIGA STIFTUNG TIER UND NATUR hilft noch mehr:

Unser Kastrationsmobil wurde kurzerhand zum Impfmobil umfunktioniert.

kastrationsmobil-impfmobil Rückblick - Unser Einsatz im MärzWir bieten den Haustierhaltern unter den in Cottbus eingetroffenen Geflüchteten einen besonderen Service an. Deren rund 100 Haustiere benötigen jetzt dringend eine medizinische Versorgung und Impfung. Dafür funktionierte die TIERSCHUTZLIGA ihr Kastrationsmobil zu einem mobilen Impfzentrum um, das an der Messehalle Cottbus positioniert wurde. Darin untersuchen ehrenamtliche Tierärzte die Fellnasen, versorgen kleinere behandlung-impfmobil Rückblick - Unser Einsatz im MärzVerletzungen kostenlos und impfen sowie chippen sie. Zudem erhalten die Tierbesitzer einen EU-Heimtierausweis, ohne den eine Weiterreise eventuell nicht möglich ist, da die Ukraine ein Drittland ist. Verabreicht werden alle notwendigen Impfungen, unter anderem gegen Staupe und Tollwut.
Die TIERSCHUTZLIGA ist eine gemeinnützige Organisation, die ihre Arbeit zu fast 100 % aus Spenden finanziert. Daher bitten wir tierliebe Menschen darum, diese Aktion mit einer Geldspende für Impfungen, Chips und EU-Pässe zu unterstützen.
Vielen Dank

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

ich spende jetzt
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Hilfe für die ukrainischen Haustiere
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von dieser wichtigen Aktion!

Das könnte Sie auch interessieren

  • kater-puck-katzenschnupfen-maden Rückblick - Unser Einsatz im März

Kater Puck – Fliegenmaden fressen seine Augen

Der kleine nur noch 1,5 Kg schwere Kater wurde uns im völlig desolaten Zustand gebracht. Fliegenmaden befinden sich überall an ihm, vor allen in den Augen. Er leidet wohl an Katzenschnupfen

  • legehenne-elsa-luise Rückblick - Unser Einsatz im März

Ehemalige Legehenne lebt nun im Tierparadies Breitenberg

Schon als ich in dem komischen Kasten mit dem warmen Licht die Schale meines Eis zerschmetterte, wusste ich, ich war zu höherem geboren. Neben mir pickte Klaus seine Schale auf und ich sagte ihm

  • kater-vossi-beinbruch-unfall02 Rückblick - Unser Einsatz im März

Vossi – Aus dem Auto geworfen oder angefahren?

Wir kennen Vossis Schicksal nicht wirklich. Sicher ist, er wurde mit einem Oberschenkelbruch an der Autobahnauffahrt in Gallinchen gefunden und zu uns ins TIERSCHUTZLIGA-Dorf gebracht

Bitte helfen Sie uns!!!

27.04.2022|