Informationen zum TIERSCHUTZLIGA-Dorf

Das TIERSCHUTZLIGA-Dorf

Viele Jahre haben die Tierschützer der Tierschutzliga davon geträumt, eine Tierherberge zu eröffnen. Die sollte nicht nur Tierheim, sondern auch ein Gnadenhof sein. Also eine neue Heimat mit hoher Lebensqualität für Tiere, die kein Zuhause bei einer Familie mehr finden. Diese Idee entstand vor dem Hintergrund, dass damals immer mehr schwer oder nicht vermittelbare Tiere in die bestehenden Tierheime kamen. Diese Hunde und Katzen waren
scheu, schwierig im Verhalten oder einfach alt. Doch sollten diese Tiere tatsächlich den Rest ihres Lebens in Zwingern oder kleinen Käfigen verbringen? Für die Akteure der TIERSCHUTZLIGA war schnell klar: nein! Vielmehr sollte es diesen Tieren wieder gut gehen! Notwendig für diesen Traum war ein Ort, auf dem eine großzügig angelegte und wirklich tiergerechte Heimstatt entstehen könnte. Und dann ist es so weit:

Tierrundschau-aktuell-03-22-dorf-klein Informationen zum TIERSCHUTZLIGA-DorfIm Februar 1995 steht ein ehemaliges Armeegelände der Nationalen Volksarmee mitten im Wald in der Nähe von Spremberg in Brandenburg günstig zum Erwerb. Der Traum wird wahr. Der alte Raketenstützpunkt mit seinen Mannschaftsbaracken, Bunkern und Wirtschaftsgebäuden erlebt in den folgenden Jahren eine wundervolle Wandlung. Es entsteht genau das gewünschte großzügige Zuhause für heimatlose Tiere. Bis heute entwickelt sich auf dem 110.000 Quadratmeter großen Gelände mit seinen vielen unterschiedlichen Gebäuden das TIERSCHUTZLIGA- Dorf weiter. Längst sind nicht alle sich hier bietenden Chancen ausgeschöpft. Bereits fünf der ehemaligen Mannschaftsunterkünfte sind für Katzen, Hunde und Kleintiere entsprechend aus- und umgebaut. Auch zwei Mitarbeiterwohnungen und ein Bürogebäude sind mittlerweile hergerichtet.

Unsere Katzen-Unterkünfte

Unsere Katzen leben in geräumigen Gemeinschaftszimmern, die mit Kletter- und Versteckmöglichkeiten ausgestattet sind und einen direkten Zugang zu einem Freigehege haben.

Unsere Hunde-Unterkünfte

patentier-hund-prinz01 Informationen zum TIERSCHUTZLIGA-DorfAuch unsere Hunde leben, bis auf ganz wenige Ausnahmen, in beheizten Zimmern mit angeschlossenem Auslauf. Besonders unseren tierischen Langzeitbewohnen richten wir ihr Zimmer sehr schön mit Couch der Kleinen wurde 2008 extra eine separate Katzenkinderstation eingerichtet. Obwohl wir unser Möglichstes versuchen, für alle Katzenkinder eine neue Familie zu finden, gelingt uns das leider nicht immer. Die Herkunft unserer Hunde Hunde hingegen werden meist von ihren Familien direkt im Tierheim abgegeben, beispielsweise wegen Umzug und Zeit- oder Geldmangel. Sehr häufig übernehmen wir auch schwierigeoder schwer vermittlelbare Hunde von anderen Tierschutzvereinen aus dem In- und Ausland. Für viele dieser Hunde sind wir die Rettung vor dem Tod, denn kaum ein Tierheim kann sich ein lebenslanges Gnadenbrot leisten. und Sessel ein. Da Hunde Gemeinschaft brauchen, versuchen wir immer, sie in kleinen Gruppen von maximal fünf Tieren zu halten.

Unsere Kleintier-Unterkünfte

Für die kletterfreudigen Chinchillas habenTierrundschau-aktuell-03-22-kaninchen-klein Informationen zum TIERSCHUTZLIGA-Dorf wir extra einen Raum hergerichtet, der ihren Ansprüchen nach Klettern, Knabbern und Laufen genügt. Und selbst unsere Meerschweinchen und Kaninchen haben ein kleines Paradies auf Erden.

Einige Zahlen

Seit der Aufnahme der ersten Tiere ins TIERSCHUTZLIGA-Dorf im Juli 1996 haben fast 39.000 Katzen und 20.000 Hunde in unserem Tierheim und Gnadenhof ein Zuhause auf Zeit oder für immer gefunden.

Die Herkunft unserer Katzen

Tierrundschau-aktuell-03-22-katze-klein Informationen zum TIERSCHUTZLIGA-DorfSie fragen sich jetzt sicher, woher die vielen Tiere in unserem Tierheim stammen. Bei den Katzen überwiegen die Fundtiere, die plötzlich an Futterstellen oder bei tierlieben Menschen auftauchen und kein Zuhause haben. Hin und wieder werden Katzen auch wegen Tierhaarallergie, Zeitmangel oder Wohnungswechsel abgegeben. Oft kommt es vor, dass Familien aufgrund finanzieller Probleme ihren Hof verlassen müssen, um in eine Stadtwohnung zu ziehen. Die Hofkatzen bleiben dann zurück. Gerade in unserer ländlichen Gegend ist dies leider häufig ein Abgabegrund. Und dann alle Jahre wieder: Pünktlich ab Mai werden wir mit jungen Fund-Katzen überhäuft, denn viele Bauern scheuen sich davor, ihre Katzen kastrieren zu lassen. Stattdessen setzen sie die Katzenbabys herzlos aus. Zur optimaleren Versorgung der Kleinen wurde 2008 extra eine separate Katzenkinderstation eingerichtet. Obwohl wir unser Möglichstes versuchen, für alle Katzenkinder eine neue Familie zu finden, gelingt uns das leider nicht immer.

Die Herkunft unserer Hunde

Hunde hingegen werden meist von ihren Familien direkt im Tierheim abgegeben, beispielsweise wegen Umzug und Zeit- oder Geldmangel. Sehr häufig übernehmen wir auch schwierige oder schwer vermittlelbare Hunde von anderen Tierschutzvereinen aus dem In- und Ausland. Für viele dieser Hunde sind wir die Rettung vor dem Tod, denn kaum ein Tierheim kann sich ein lebenslanges Gnadenbrot leisten.

 

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

Ich unterstütze das TIERSCHUTZLIGA-Dorf
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: TIERSCHUTZLIGA-Dorf
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von diesem Tierheim!

Das könnte Sie auch interessieren

  • fundkatze-juckreiz-behandlung01 Informationen zum TIERSCHUTZLIGA-Dorf

Notfall in der Katzenstation Thüringen

Dieser zahme unkastrierte Kater siedelte sich auf einem Hof an. Wir wissen nicht, wo er herkommt, sicher ist, er hatte einmal ein Zuhause. Seine Haut ist in einem katastrophalen Zustand und deshalb wurde er zu uns gebracht

  • kater-puck-katzenschnupfen-maden Informationen zum TIERSCHUTZLIGA-Dorf

Kater Puck – Fliegenmaden fressen seine Augen

Der kleine nur noch 1,5 Kg schwere Kater wurde uns im völlig desolaten Zustand gebracht. Fliegenmaden befinden sich überall an ihm, vor allen in den Augen. Er leidet wohl an Katzenschnupfen

  • legehenne-elsa-luise Informationen zum TIERSCHUTZLIGA-Dorf

Ehemalige Legehenne lebt nun im Tierparadies Breitenberg

Schon als ich in dem komischen Kasten mit dem warmen Licht die Schale meines Eis zerschmetterte, wusste ich, ich war zu höherem geboren. Neben mir pickte Klaus seine Schale auf und ich sagte ihm

Bitte helfen Sie uns!!!

29.04.2022|