Szita wurde schwer misshandelt und entsorgt

Der Tierarzt rief die Kollegen unserer ungarischen Rettungsstation an und bat um Hilfe

Der kleine Bichon Havaneser (die Rasse vermuten wir) Szita wurde von seinem Besitzer schwer misshandelt und zum Tierarzt gebracht. Er sollte dort nicht behandelt werden, sondern einfach entsorgt. Der Tierarzt rief die Kollegen unserer ungarischen Rettungsstation an und bat um Hilfe.

Tündi sagte die Hilfe trotz enormer Geldsorgen zu und so wurde Szita gerettet. Szitas linkes Auge trieft vor Eiter und er hat eine riesige Wunde, wahrscheinlich eine Messerschnittverletzung.

hund-szita-ungarn-misshandelt01 Szita wurde schwer misshandelt und entsorgt
hund-szita-ungarn-misshandelt02 Szita wurde schwer misshandelt und entsorgt
hund-szita-ungarn-misshandelt03 Szita wurde schwer misshandelt und entsorgt
hund-szita-ungarn-misshandelt04 Szita wurde schwer misshandelt und entsorgt
hund-szita-ungarn-misshandelt05 Szita wurde schwer misshandelt und entsorgt
svg+xml;base64,PHN2ZyB3aWR0aD0iMzIiIGhlaWdodD0iMzIiIHZpZXdCb3g9IjAgMCAzMiAzMiIgeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzIwMDAvc3ZnIj48cGF0aCBkPSJNMTEuNDMzIDE1Ljk5MkwyMi42OSA1LjcxMmMuMzkzLS4zOS4zOTMtMS4wMyAwLTEuNDItLjM5My0uMzktMS4wMy0uMzktMS40MjMgMGwtMTEuOTggMTAuOTRjLS4yMS4yMS0uMy40OS0uMjg1Ljc2LS4wMTUuMjguMDc1LjU2LjI4NC43N2wxMS45OCAxMC45NGMuMzkzLjM5IDEuMDMuMzkgMS40MjQgMCAuMzkzLS40LjM5My0xLjAzIDAtMS40MmwtMTEuMjU3LTEwLjI5IiBmaWxsPSIjZmZmZmZmIiBvcGFjaXR5PSIwLjgiIGZpbGwtcnVsZT0iZXZlbm9kZCIvPjwvc3ZnPg== Szita wurde schwer misshandelt und entsorgt
svg+xml;base64,PHN2ZyB3aWR0aD0iMzIiIGhlaWdodD0iMzIiIHZpZXdCb3g9IjAgMCAzMiAzMiIgeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzIwMDAvc3ZnIj48cGF0aCBkPSJNMTAuNzIyIDQuMjkzYy0uMzk0LS4zOS0xLjAzMi0uMzktMS40MjcgMC0uMzkzLjM5LS4zOTMgMS4wMyAwIDEuNDJsMTEuMjgzIDEwLjI4LTExLjI4MyAxMC4yOWMtLjM5My4zOS0uMzkzIDEuMDIgMCAxLjQyLjM5NS4zOSAxLjAzMy4zOSAxLjQyNyAwbDEyLjAwNy0xMC45NGMuMjEtLjIxLjMtLjQ5LjI4NC0uNzcuMDE0LS4yNy0uMDc2LS41NS0uMjg2LS43NkwxMC43MiA0LjI5M3oiIGZpbGw9IiNmZmZmZmYiIG9wYWNpdHk9IjAuOCIgZmlsbC1ydWxlPSJldmVub2RkIi8+PC9zdmc+ Szita wurde schwer misshandelt und entsorgt
svg+xml;base64,PHN2ZyB4bWxucz0iaHR0cDovL3d3dy53My5vcmcvMjAwMC9zdmciIHZlcnNpb249IjEuMCIgd2lkdGg9IjYwMCIgaGVpZ2h0PSI0MDAiID48L3N2Zz4= Szita wurde schwer misshandelt und entsorgt

Sein Zungenbein war gebrochen, vermutlich wurde er gewürgt. Seine Krallen waren so lang, dass sie sich nach hinten drehten und in sein Fleisch wuchsen. Der arme misshandelte Hund aß und trank nicht und schnappte bei jedem liebevollen Versuch, ihm etwas zu essen oder trinken zu geben, zu. Nach der tierärztlichen Erstversorgung kam Szita ins Tierheim Békéscsaba. Tündi und ihr Team tun nun alles, um die äußeren und inneren Verletzungen heilen zu lassen. Mittlerweile ist Szita so weit, dass er wenigstens mageres Hühnerfleisch zu sich nimmt.

Leider kann Tündi von Misshandlungen an kleinen „Modehunden“ ein Lied singen. Immer wieder wird sie mit einer solchen Grausamkeit konfrontiert. Trotz allem verliert sie den Mut nicht und macht weiter mit dem was sie fast am Besten kann: Tierschutz.

Wir bitte nun um finanzielle Unterstützung für das Tierheim Békéscsaba, damit weiterhin kleine und große Hunde wie Szita gerettet werden können.

Bitte spenden Sie 5, 10, oder gar 25 Euro für die Arbeit in Ungarn. Wir, die TIERSCHUTZLIGA, garantieren, dass Ihre Spende ankommt.

Vielen Dank

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

ich spende jetzt
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Békéscsaba
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von diesem traurigen Fall!

Das könnte Sie auch interessieren

  • motte-4 Szita wurde schwer misshandelt und entsorgt

Wenn niemand hinschaut und hilft

Darf ich vorstellen? Das ist die 12-jährige Motte. Mottes Frauchen musste ins Altenheim und Motte kam mit einem großen Mammatumor ins Tierheim Unterheinsdorf.

  • klebstoff-kaetzchen-4 Szita wurde schwer misshandelt und entsorgt

Ein Kätzchen voller Klebstoff in Békéscsaba

Das völlig unterernährte und dehydrierte Ragdoll-Kätzchen kam mit einem Gewicht von gerade einmal 70 Gramm ins Tierheim. Es hatte außerdem sein Fell vollkommen mit Klebstoff bedeckt. Nach der ersten Impfung schwollen seine Lymphknoten dreimal an, bekam Fieber und auch sein Appetit ließ nach.

  • thumbnail-tier-hoarder Szita wurde schwer misshandelt und entsorgt

Erneut massenhaft Tiere aus der Hölle eines Animal Hoarders befreit

TIERSCHUTZLIGA-Einsatztruppe rettet annähernd 200 Tiere vor grausamer Haltung | Tierhalter schert sich nicht um Betreuungsverbot | Retter in Not.

Bitte helfen Sie uns!!!

24.02.2022|