Tipps zu Vogelkäfigen

Der ideale Lebensraum

Auch wenn der tägliche Freiflug für unsere Ziervögel ein absolutes Muss ist, so verbringen die Tiere doch wahrscheinlich viel Zeit ihres Lebens in einem Vogelkäfig. Was ist also wichtig und wie muss eine Vogelunterkunft beschaffen sein, damit sich die Sittiche & Co. darin dauerhaft wohlfühlen?

Der Vogelkäfig ist im Leben unserer Ziervögel von entscheidender Bedeutung, denn dieser Lebensraum ist ihr Zuhause.

Hier sollten sich die Tiere möglichst ungestört zurückziehen, ihre Federpflege betreiben und nach Herzenslust fressen können. Kurz gesagt, ein Wohlfühlort für jeden Flattermann, bei dem Größe, Standort und Einrichtung von entscheidender Bedeutung sind!

Das passende Modell

Bereits bei der Auswahl eines geeigneten Käfigs im Zoofachmarkt gibt es einiges zu beachten. So liegt beispielsweise das Mindestmaß eines Käfigs für zwei Kanarienvögel oder Wellensittiche bei 120 x 60 x 100 cm (Länge/Breite/Höhe), die nicht unterschritten werden sollte. Wichtig ist es, dass die Metallgitter mindestens an zwei Seiten waagerecht verlaufen, damit die meist kletterfreudigen Vögel ihren Turnübungen nachkommen können. Auch ist die Form des Käfigs entscheidend. So sollte diese niemals rund sein, da den Tieren in einem runden Käfig die Orientierung fehlt. Ideal ist ein Käfig in rechteckiger Form. Als Bodenschale sollte die Wahl auf eine ausziehbare Schublade fallen, da sie unkompliziert zu entnehmen und zu reinigen ist. Bei den Trink- und Futternäpfen in runder oder ovaler Form eignen sich Schalen aus Keramik- oder Edelstahl. Natürlich darf auch ein Badehäuschen nicht fehlen, denn das tägliche Planschen im Wasser steht bei vielen Ziervögeln hoch im Kurs!

Geeigneter Standort

Hell muss es sein, aber nicht der direkten Sonne ausgesetzt sowie in erhöhter Position stehend, damit die Vögel im wahrsten Sinne einen Überblick haben, so sähe ein geeigneter Standort für das Vogelheim aus. Ebenso sollte der Käfig an einer Wand platziert werden, da es den Tieren die nötige Sicherheit gibt. Es versteht sich von selber, dass die Tiere weder Zugluft, Rauch noch Küchendämpfen ausgesetzt werden.

Holz statt Plastik

Die Natur zum Vorbild, das ist die Devise bei der richtigen Ausstattung des Käfigs. Empfehlenswert sind Sitzstangen aus Holz und vor allem belaubter Naturäste in unterschiedlicher Dicke von Obstbäumen, Erle, Birke oder Buche, denn diese sorgen für ein wahres Knabbervergnügen. Noch ein Tipp: Eine schöne Alternative mit garantiertem Schaukeleffekt bieten Zweige, die nur an einer Seite im Käfig befestigt werden!

TIPP

Verzichten Sie auf kunststoffummantelte Gitter, da diese von der Schnabeltruppe gerne angeknabbert wird, was durchaus zu Erkrankungen führen kann!

  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von diesen interessanten Informationen!

Das könnte Sie auch interessieren

  • aussengehege-kaninchen-meerschweinchen-richtig Tipps zu Vogelkäfigen

Freilaufgehege für Kaninchen und Meerschweinchen

Die ersten Sonnenstrahlen im Frühling zu genießen, darüber freuen sich nicht nur wir Menschen. Auch für Meerschweinchen und Kaninchen ist die Frische der Natur ein wahrer Traum. Wer als Tierfreund die Möglichkeit besitzt, ein ideales Außengehege für seine Tiere auf dem Balkon oder im Garten zu erstellen, muss unbedingt auf die Sicherheit bei der Unterbringung achten. Ab Mitte Mai ist in der Regel der passende Zeitpunkt, die kleinen Fellnasen stundenweise an ihr neues Frischluft-Areal zu gewöhnen.

  • beitragsbild_meerschw Tipps zu Vogelkäfigen

Wie halte ich Meerschweinchen artgerecht?

Meerschweinchen sind gesellige Tiere und müssen mindestens zu zweit gehalten werden, besser zu dritt. Der natürliche Lebensraum befindet sich in den südamerikanischen Hochebenen und Buschsteppen. Hier leben sie in kleinen Gruppen von 3 bis 10 Tieren in Höhlen und Erdbauten. Ein einzeln gehaltenes Meerschweinchen ist einsamund leidet.

  • kaninchen.meerschweinchen-themenwelten Tipps zu Vogelkäfigen

Kaninchen & Meerschweinchen – Haustiere für Kinder?

Als Haustiere für Kinder sind Meerschweinchen und Kaninchen nur geeignet, wenn der richtige Umgang mit den Tieren von Anfang an beigebracht wird. Diese Kleintiere sind keine Kuscheltiere und dürfen von kleinen Kindern nicht hochgehoben werden. Füttern, Beobachten und kreatives Gestalten des Geheges mit Naturmaterialien bereitet jedoch den Kindern und den Tieren viel Spaß.

Bitte helfen Sie uns!!!

09.05.2019|