Ich will einen Hund …

Fünf wichtige Fragen, bevor ich mir ein Haustier anschaffe

Hunde, Katzen, Kaninchen, Meerschweinchen und Vögel sind beliebte Haustiere in Deutschland. Doch vor der Anschaffung eines Tieres sollte man sich gut überlegen, ob man seiner Pflege und Haltung auch wirklich gerecht werden kann. Wir haben hier die wichtigsten Fragen zusammengefasst.

1. Habe ich genügend Zeit für das Haustier?

Job, Kinder, Haushalt, Hobbies und andere Verpflichtungen lassen bei vielen Menschen nur ein kleines Zeitfenster frei.

ich-will-einen-hund Ich will einen Hund ...

Ein Haustier benötigt jedoch Zuwendung sowie Zeit für die Pflege und Haltung. Fragen Sie sich ehrlich, ob Sie die Zeit gerne und ohne Stress aufbringen können. Dabei sind die Ansprüche von Tier zu Tier ganz verschieden. Ein junger, aktiver Hund braucht zum Beispiel viel Bewegung an der frischen Luft, möchte zur Hundeschule und mit seinen Haltern toben. Für Kleintiere müssen Sie auch regelmäßige Zeit für die Säuberung des Käfigs einplanen, alte Tiere brauchen unter Umständen mehr medizinische Pflege und Arztbesuche u.s.w.

2. Wer kümmert sich um mein Haustier, wenn ich nicht kann?

Finden Sie im Vorfeld jemanden, der die Betreuung Ihres Tieres übernehmen kann. Das muss nicht immer der schlimmste Notfall sein, eine vertrauensvolle Person hilft auch dann, wenn Ihr Haustier nicht in den Urlaub mitkommt, Sie geschäftlich verreisen oder einfach mal länger arbeiten müssen. Wir, die Tierschutzliga, vermitteln zum Beispiel nur Hunde in Haltungen, in denen sie nicht länger als 6 Stunden alleine sind. Wenn nun Ihr Arbeitstag länger ist und die Nachbarin mittags gerne Ihren Hund ausführt – dann freuen Sie sich und der Hund.

3. Ist das Haustier für Kinder geeignet?

Sollten Sie Kinder im Haushalt haben, schaffen Sie sich bitte nur ein Haustier an, das mit Kindern umgehen kann. Bei den Tieren in unserer Tiervermittlung gibt es deshalb das Symbol „familienfreundlich“. Wenn Sie darauf klicken, werden Ihnen nur die Tiere angezeigt, die an Kinder gewöhnt sind, damit Sie und Ihr Haustier im neuen Zuhause glücklich werden.

4. Ist die Unterbringung artgerecht?

Wenn Sie das neue Haustier in der Wohnung halten werden, sollten Sie überdenken, ob die Wohnung ausreichend groß ist. Bei Kleintieren gilt das nicht nur für den Käfig, sondern auch für den täglichen Auslauf. Einige Tiere sollten nur in Gruppen gehalten werden, andere wiederum besser einzeln. Bei Wohnungskatzen sollte der Balkon vernetzt sein. Bei Hunden muss der Zaun im Garten hoch genug und ausbruchsicher sein. Wie Sie sehen, hier sind die Überlegungen von Tier zu Tier verschieden. Am besten fragen Sie im Tierheim oder beim Tierarzt nach, welche Anforderungen an eine artgerechte Haltung für ihr Wunschtier bestehen.

5. Kann ich die Kosten für das Haustier langfristig aufbringen?

Zu guter Letzt sollten Sie einen ehrlichen Blick in Ihr Portemonnaie werfen: bleibt am Ende des Monats genug übrig, um auf lange Sicht ein neues Haustier finanzieren zu können? Dazu zählen die Anschaffungskosten, Käfig etc., das Futter, Einstreu etc., medizinische Ausgaben und Tierarztbesuche sowie Ausgaben für die Pflege und Haltung.

Zurück zur Übersicht

  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen vom Tierschutzliga Hunderatgeber!

[addtoany]

Das könnte Sie auch interessieren

  • tierrundschau-wegwerfgesellschaft Ich will einen Hund ...

Wegwerfgesellschaft

In was für einer Gesellschaft möchten wir leben? Bestimmt stellt sich jeder ab und an diese Frage. Für den Großteil der Menschen ist es eine Gesellschaft von Respekt, Toleranz und Sicherheit. Wenn man anfängt sich umzuschauen, stellt man schnell fest, dass diese Werte leider nicht mehr alltäglich sind. Auch im Tierschutz stehen diese Werte sehr weit oben. Respekt gegenüber jedem Lebewesen, Toleranz unter den Tierbesitzern, Sicherheit denen zu geben, die es am nötigsten haben.

  • kaninchen-meerschweinchen-gehege-themenwelten Ich will einen Hund ...

Freilaufgehege für Kaninchen und Meerschweinchen

Bei Freilaufgehegen für Meerschweinchen oder Kaninchen gibt es einiges zu beachten, damit sich die Kleintiere auch wohl fühlen. Der Freilauf muss sicher sein, sowohl ausbruchsicher als auch sicher vor natürlichen Feinden. Außerdem muss je nach Witterung Schutz vor Kälte oder Hitze gegeben sein. Eine artgerechte und abwechslungsreiche Gestaltung des Auslaufs, das richtige Futter sowie Gruppenhaltung sorgen dafür, dass Meerschweinchen und Kaninchen eine schöne Zeit im Freigehege verbringen.

  • urlaub-mit-hund-beitrag Ich will einen Hund ...

Urlaub mit Hund – Die schönsten Orte

Veröffentlichen Sie Ihren Lieblings Urlaubsort für alle, die mit Hund Urlaub machen wollen. Nicht jedes Hotel oder jeder Strand ist für Urlauber mit Hund geeignet oder erlaubt. Um unbeschwert Urlaub mit Ihrem Vierbeiner machen zu können, bei dem Mensch und Hund die angemessene Erholung finden, braucht es die passende Location. Hier können Sie anderen Hundehaltern Ihre guten

Bitte helfen Sie uns!!!

04.10.2018|
X

Diese Webseite verwendet Cookies und Google Analytics. Ich habe die Datenschutzbestimmungen der Tierschutzliga gelesen und akzeptiert. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen