Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten

Es gibt so viel zu tun und die Mittel sind knapp

breitenberg-projekte-schafe Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft SchattenMitten im tiefsten bayerischen Wald, nahe der tschechischen Grenze und nur etwa 40 Fahrminuten von der Dreiflüssestadt Passau entfernt, verbirgt es sich: Ein kleines Paradies für ungeliebte, misshandelte und verstoßene Tiere, die aufgrund Ihrer Gattung und Anforderungen an ihre Unterbringung in keinem Tierheim aufgenommen werden können.

Das Tierparadies Breitenberg, wie auch das Tierheim Wollaberg, das ca. 10 km entfernt liegt, wird von der TIERSCHUTZLIGA STIFTUNG TIER UND NATUR betrieben. Eine gute Zusammenarbeit beider Tierheime ist daher vorprogrammiert. Vor allem, wenn es um eine schnelle Unterbringung von beschlagnahmten Tieren geht. So können Hunde, Katzen, Vögel und Kleintiere im Tierheim Wollaberg aufgenommen und versorgt werden, während die sogenannten Nutztiere wie Ziegen, Ponys, Schafe, Hühner, Alpakas und andere im Tierparadies Breitenberg Zuflucht finden. Hier werden sie tierärztlich versorgt und aufgepäppelt. Und sobald es Ihre Situation zulässt, suchen wir ein großartiges Zuhause für Sie, ganz nach Ihren Bedürfnissen. Das Tierparadies umfasst eine Fläche von etwa 2,4 ha Wald und Wiesen, die das kleine ehemalige Bauernhäuschen arrondieren. Hier können sich die Tiere frei bewegen und mehrere Holzhütten sowie Bäume schützen sie vor Wettereinflüssen wie Regen, Sonne und Wind. Eine Wasserquelle sorgt immer für frisches Wasser. Ein neues Zuhause finden auf dem Gnadenhof neben den Nutztieren auch scheue Katzen, die im Tierheim keine Chance auf eine Vermittlung haben; ebenso alte verträgliche Hunde, die im Tierheim vergebens auf eine Adoption warten. Doch sie bleiben bei uns glücklicherweise manchmal doch nur vorrübergehend, weil sie ganz plötzlich ihr Für-immer-Zuhause finden.

Breitenberg, auch ein Gnadenhof für Ponys und andere unvermittelbare Tiere. breitenberg-projekte-ponys Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten
Beschlagnahmte Pferde finden Zuflucht Aufgrund der grenznahen Lage des Tierparadieses werden wir vom Grenzschutz immer häufiger darum gebeten, beschlagnahmte Pferde aufzunehmen und artgerecht zu versorgen. Meist sind es traumatisierte Tiere, die zusammengepfercht transportiert wurden, obwohl sie sich weder kennen noch verstehen. Beschlagnahmt werden sie aus mehreren möglichen Gründen: Zum Beispiel weil der Transport nicht artgerecht ist, oder die Papiere gefälscht oder gar nicht vorhanden sind. Diese illegalen, beengten Transporte aus Bulgarien, Ungarn oder anderen Ländern erschöpfen die Tiere sehr. Kein Wunder nach 1.500 Kilometern Fahrt. Auch sind sie häufig verletzt durch Tritte, Bisse oder das Anstoßen an den Transportbehältern. Wenn die Pferde bei uns ankommen, müssen sie zwingend voneinander getrennt werden. Denn sie brauchen ihre Ruhe und dafür eine eigene Box.

breitenberg-projekte-hajn Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft SchattenEin gutes Zuhause auch für Hühner.

Aus einer Beschlagnahmung eines „Zoos“ stammen etliche der auf dem Hof lebenden Hühner. Hintergrund: Ein Unternehmer erwirbt eine ehemalige Kaserne und will dort einen Zoo gründen. Er siedelt dort unter anderem Wasservögel, Affen, Reptilien, Ziegen und Schafe an. Die Situation gerät aus den Fugen, die Haltung ist tierschutzwidrig. Der ganze Zoo wird von Amts wegen aufgelöst und die Tiere beschlagnahmt. Die als Futtertiere gedachten Hühner leben nun glücklich im Tierparadies Breitenberg. Auch ehemalige Legehennen fanden in Breitenberg ein artgerechtes und gesundes Heim.
Wilde Miezen runden den Tierbestand ab.
Wilde Katzen, die bei unseren Kastrationsaktionen eingefangen und kastriert werden, können manchmal nicht an ihren Stammplatz zurück. Diese Katzen, die meist unnahbar sind, finden auf dem Gelände des Tierparadies ein artgerechtes und behütetes wildes Zuhause.

Die Leiterin des Tierparadieses Breitenberg, Anja Fleckenstein tut alles, um der Lage Herr zu werden. Portrait Anja Fleckenstein

Unsere Ponys versinken im Matsch

breitenberg-projekte-anja-matsch01 Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft SchattenHier in Breitenberg regnet oder schneit es oft in einer Tour. Deshalb versinken die Ponys, die im Offenstall leben, gnadenlos im Matsch und es besteht eine erhöhte Rutschgefahr für die Tiere. Deshalb müssen wir diesen Zustand unbedingt und so schnell wie möglich beenden. Die beste Möglichkeit hierfür besteht darin, Rasengittersteine zu verlegen. Sie machen dem Matsch ein Ende, geben den Ponys optimalen Halt – und machen Schluss mit der jetzt noch jederzeit drohenden Verletzungsgefahr.

Im Tierparadies Breitenberg stehen noch weitere dringende Bauprojekte an:

Nach Modernisierung schreien geradezu die Auffahrten und breitenberg-projekte-anja-Ponys-matsch Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft SchattenWege zu den Offenställen, den Stallungen und zum Heulager; auch die Fläche um die Paddocks, die Wasserleitung und die Parkfläche. Doch die Kosten für diese Maßnahmen übersteigen die knappe Kasse des Tierparadieses um ein Vielfaches: Schnell entstehen Kosten im fünfstelligen Bereich. Das können wir nicht alleine stemmen. Unser großes Ziel – bloß ein Traum? NEIN! Unser Traum für die Tiere muss wahr werden! Denn die Realität ist bitter. Und für unsere Notfälle noch bitterer. breitenberg-projekte-anja-Ponys-matsch01 Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft SchattenDeshalb brauchen wir feste Wege. Schließlich müssen wir als Tierheim zum Schutz der Tiere da sein – und zu ihrem Schutz handeln. Ob Pony, Schaf, Katze oder Hund: Sie alle brauchen diesen Schutz. Abgegeben oder aufgefunden, ausgesetzt oder ungewollt: Sie haben nur uns und unser Tierparadies. Deshalb muss das jetzt sein! Und zwar in artgerechter Bauweise. Nur dann können wir unsere Aufgabe für die Tiere hilfreich erfüllen. Feste Wege und Stallungen: Das ist kein Luxus. Das darf kein Traum bleiben. Denn das ist bitter, bitter nötig! Und deshalb bitten wir Sie um Hilfe.

Laufende Projekte

Projekt 1:

Auffahrt zu Stall und Heulager
Hier ist mit Rasengittersteinen eine Fahrspur von ca. 60 Metern Länge zu pflastern. Denn im Winter ist diese Strecke kaum bis gar nicht befahrbar. Doch für den Tierarzt, die Befüllung des Lagers und andere dringende Transporte müssen Stallungen und Lager erreichbar sein.

Materialkosten: 2.443 Euro

breitenberg-projekte-auffahrt-stall Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten

Projekt 2:

Weg zu den Offenställen
Zu befestigen ist eine Fläche von 14 x 2 Metern. Es handelt sich um eine starke Steigung, auf der bei Regen oder im Winter mit einer Schubkarre eine enorme Rutschpartie vorprogrammiert ist. Auch die Tiere rutschen dort aus. Die Sicherheit von Menschen und Tieren ist extrem gefährdet, schnelles Handeln daher notwendig. Geplanter Baubeginn: 17. Oktober.

Materialkosten: 1.171,00 Euro

breitenberg-projekte-weg-zu-staellen Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten

Projekt 3:

Paddock für Ponys
Der Paddock steht im Matsch und wurde daher vom Veterinäramt bereits als tierschutzwidrig eingestuft. Befestigt werden muss eine Fläche von 120 Quadratmetern. Hier muss auch eine Wasserleitung gelegt werden.

Materialkosten: 3.967 Euro

breitenberg-projekte-paddock Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten

Paddock ist ein auch in deutschsprachigen Ländern gebräuchlicher Fachbegriff der Pferdehaltung. Er bezeichnet den ausnahmslos graslosen, eingezäunten, zumeist befestigten Auslauf für Pferde.

Quelle: Wikipedia

Projekt 4:

Fläche um Paddock am Heulager
Die Flächen um den Paddock am Heulager messen 7 x 10 Meter und 5 x 5 Meter. Im Sommer ist hier alles toll, bei Regen oder im Winter steht man jedoch im Schlamm.
Und weil das Heulager nicht groß ist, muss es auch im Winter regelmäßig aufgefüllt werden. Daher ist eine befahrbare Fläche unbedingt notwendig. Auch, damit der Tierarzt im Notfall zum Stall gelangen kann

breitenberg-projekte-weg-heulager Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten

und ein Tiertransporter festen Boden unter den Reifen hat. Denn im vergangenen Jahr mussten wir mit Fohlen, die nicht halfterführig waren, den Weg von der Straße aus hoch zum Stall laufen. Das war bei starkem Schneefall sowohl für die Tiere als auch unsere Mitarbeitenden sehr anstrengend und gefährlich. Auch bei einem dringenden Transport zur Tierklinik ist diese Situation äußerst brenzlig.

Materialkosten: 3.135 Euro

Projekt 5:

Weg zur Stallung
Der Weg zu den Stallungen und dem Heulager (ca. 13 x 1,5 Meter) muss befestigt werden. Andernfalls besteht bei Regen oder
im Winter weiterhin starke Rutschgefahr!

Materialkosten: 1.773 Euro

breitenberg-projekte-weg-zu-staellen01 Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten

Projekt 6:

Zufahrt
Die Zufahrt versinkt, genau wie der Parkplatz, ebenfalls im Matsch. Ohne die Befestigung dieser etwa 3 x 100 Meter ist das Schneeräumen fast unmöglich, weil ein Schneeschild nur auf gerader Fläche funktioniert und die Schneefräse die Steine umherschleudert, die Fahrzeuge beschädigen oder Tiere und
Menschen verletzen können.

Materialkosten: 5.634,50 Euro

breitenberg-projekte-zufahrt Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten

Projekt 7:

Parkfläche
Auf der etwa 4 x 15 Meter großen Parkfläche ist bei längerem  Regen oder im Winter das Ein- und Ausparken kaum möglich. Denn im Matsch bleiben die Fahrzeuge entweder stecken oder rutschen weg. Eine Befestigung ist daher unumgänglich.

Materialkosten: 5.422 Euro

breitenberg-projekte-parkflaeche Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten

Projekt 8:

Wasserleitung
Herbst: wer mag jetzt an den Winter denken? Unsere Breitenberger Kollegen tun das. Denn das Tierparadies Breitenberg liegt in mehr als 700 Metern Höhe und dort schneit es im Winter viel und häufig. Der Gedanke daran küh lt uns sicherlich ein wenig ab, aber warum machen sich die Brei tenberger jetzt Gedanken darum? Nun ja, die Wasserleitung für die Pferde liegt oberirdisch und im Winter friert diese regelmäßig zu.

breitenberg-projekte-wasserleitung Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten

Das bedeutet, die Tierheim Mitarbeiter müssen Wasser schleppen, und zwar Tag für Tag für alle Pferde, und das mitten durch tiefen Schnee, da friert es einem die Hände weg. Das Zuf rieren der Leitung wäre zu verhindern, wenn man sie in den Boden legt. Dazu braucht man einen Bagger, einen Menschen, der den Bagger bedient, Sand und ein paar Rohre.

Womit wir wieder beim Problem eines deutschen Tierheims sind – zumindest unserem – wir müssen versuchen die Kosten mit Hilfe von Spenden zu finanzieren. Da man diese Arbeiten am besten im Sommer macht und wir sicherlich lange bra uchen, um die Kosten zusammenzubekommen, bitten wir jetzt schon um Unterstützung für unser Projekt: „Leitung unter die Erde“. Vielleicht können Sie uns ein wenig unterstützen, jede Spende sorgt für mehr Pferdekuschelzeit unserer Mitarbeiter, da diese dann nicht mehr durch den Schnee stapfen müssen.

Materialkosten: 3.300 Euro

Kostenschätzung

Kostenschätzung-gross Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten

Mit Spenden Verantwortung übernehmen

Etwas zurückgeben, etwas Bleibendes schaffen oder die Welt ein b isschen besser machen – für Menschen wie Sie, die Verantwortung übernehmen und etwas bewegen wollen, bietet sich nun die M öglichkeit, auf besondere Art zu helfen. Möchten Sie mit Ihrer Spende unser
Projekt „Tierparadies Breitenberg“ unterstützen? Dann sind Sie herzlich dazu eingeladen, sich an uns zu wenden.
Sie erhalten von uns regelmäßige Fortschrittsberichte und könne n die Entwicklung Ihres Engagements verfolgen. Von der Gründung einer Stiftung, über einzelne Spenden, einer Projektpatenschaft , einem Stiftungsfonds bis hin zur testamentarischen Verfügung – Varianten für philan-thropisches Engagement bieten sich viele. Die TIERSCHUTZLIGA STIFTUNG TIER UND NATUR finanziert ihre Tiers chutzarbeit vor allem durch private Spenderinnen und Spender sowie Fördermitglieder. Daher wissen wir jede einzelne Spende zu schätzen und sorgen dafür, dass diese dortankommt, wo sie hinsoll.

angela-ortmann Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft SchattenAngela Ortmann
M: 0160 280 13 88
E: Angela.Ortmann@tierschutzliga.de
TIERSCHUTZLIGS STIFTUNG TIER UND NATUR
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

Ich helfe Breitenberg
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Baumassnahmen Matsche
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von den Zuständen in Breitenberg!

Das könnte Sie auch interessieren

  • Beitragsbild-Tierischer-Advent-in-Bückeburg-2019 Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten

Weihnachts-Pate werden und unseren Tierheimen helfen

Ihre 3-monatige Weihnachts-Patenschaft hilft unseren Tierheimtieren sehr, denn alle unsere Tiere zu versorgen, ist teuer

  • hunde-gismokarli-schwer-vernachlaessigt02 Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten

Schwere Vernachlässigung die lange nicht beachtet wurde

Leidtragende sind der 9-jährige Gismo und der 7-jährige Karli. Die beiden lebten bei einer Familie mit Kind und kamen nie nach draußen. Ihr Geschäft verrichteten sie in der Wohnung.

  • ein-zoo-fuer-wollaberg01 Tierparadies Breitenberg – Ein Paradies wirft Schatten

Wir haben auf einen Schlag einen kleinen Zoo übernommen

Hilferuf am Sonntagmorgen: Eine Frau ist verstorben, so berichtet das Veterinäramt und ihre Tiere sind in Not! Neun Hunde, eine Katze und zwei Fische sollen wir retten!

Bitte helfen Sie uns!!!

07.11.2022|