Ein LKW voll Futter für frierende ungarische Straßentiere

Jeder kann den LKW füllen …

Weil Sie uns so toll unterstützt haben, ist im vergangenen Jahr unser Projekt „Kampf dem klirrenden Winter – Futter für ungarische Straßentiere“ ein wunderbarer Erfolg geworden. Der nächste Winter steht vor der Tür – und wir möchten diesen Erfolg wiederholen.

Viele verstehen das Engagement für den Auslandstierschutz nicht. Denn schließlich würden doch auch so viele Tiere in Deutschland Hilfe benötigen.Futter-für-Ungarn-hund-einsam Ein LKW voll Futter für frierende ungarische Straßentiere Wer allerdings das unvorstellbare Leid der Tiere in südlichen und osteuropäischen Ländern mit eigenen Augen gesehen hat, weiß es: Auslandstierschutz ist unbedingt notwendig. Denn das Leid der Straßentiere dort ist gerade im Winter sehr groß. Ihr Hunger kann nur durch die Hilfe von mitfühlenden Menschen gestillt werden. Doch davon gibt es im Ungarn nur wenige. Oder denen, die helfen möchten, fehlt das Geld dafür.

Wir, die TIERSCHUTZLIGA, engagieren uns deshalb intensivwinterfutterhilfe-ungarn-hund-schnee Ein LKW voll Futter für frierende ungarische Straßentiere für den Auslandstierschutz. Wir schauen genau hin und investieren in ausgewählte ausländische Tierschutzvereine. Mit unserer finanziellen Unterstützung werden Kastrationen und medizinische Behandlungen durchgeführt, Futter bereitgestellt und sogar Bauprojekte zur Verbesserung der Lebenssituation von Tieren im Ausland ermöglicht. Mit dem neu aufgelegten Projekt „Kampf dem klirrenden Winter“ helfen wir nun wieder unserer Partnerorganisation in Ungarn, der Rettungsstation Békéscsaba. Geleitet wird diese Station von Tundi Kiszely Zoltanne, sie war uns bereits im vergangenen Jahr eine große Hilfe.

Mit Hilfe vor Ort den Hunger beenden

winterfutterhilfe-ungarn-hund-hunger Ein LKW voll Futter für frierende ungarische StraßentiereIn Békéscsaba leben über 200 von der Straße gerettete Hunde und dutzende Katzen. Auch um die Straßentiere, die nicht von der Station aufgenommen werden können, kümmern sich Tundi und ihr Team bei Wind und Wetter. Sie füttern sie, sorgen für medizinische Behandlung und vor allem: Sie lassen die Tiere kastrieren und versuchen dann ein Heim für sie zu finden. Unsere ungarischen Kollegen haben ein riesiges Herz für die Tiere vor Ort und deshalb werden sie erneut unser Projekt begleiten.

Jeder kann den LKW füllen – 1 Euro spenden = 1 Dose Futter

Mit der Aktion retten wir die Straßentiere von Békéscsaba und entsenden dafür einen LKW voller Nahrung. Wir möchten den Lastwagen mit 30.000 Dosen und Tüten voller Futter beladen – und Sie können wieder dabei sein. Jeder Euro, den Sie spenden, entspricht einer Dose Futter. winterfutterhilfe-ungarn-hund-lkw Ein LKW voll Futter für frierende ungarische StraßentiereBitte helfen Sie mit und retten so ein ungarisches Straßentier vor Hunger und Kältetod.

Auslands-Fonds – Tierschutz kennt keine Grenzen

Für unsere Projekte haben wir den Auslands-Fonds angelegt. Die Mittel dieses Fonds kommen direkt und ausschließlich den hilfebedürftigen ausländischen Tieren zugute. Machen Sie mit! Und verbessern Sie so ein kleines bisschen die Welt!

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: LKW Ungarn
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von dieser Gelegenheit zu helfen!

Das könnte Sie auch interessieren

  • katze-berta-abgemagert-behandlung Ein LKW voll Futter für frierende ungarische Straßentiere

Katze Berta rettete sich in einen warmen Heizungsraum

Die abgemagerte, dehydrierte Berta schleppte sich durch die Straßen und flüchtete in einen warmen Heizungsraum. Dort wurde sie vom Hund des Hausbesitzers gestellt.

  • katzenbaby-tiny-krank Ein LKW voll Futter für frierende ungarische Straßentiere

Katzenbaby Tiny ist in einem schlechten Zustand

Heute rief eine Anwohnerin in der Katzenstation Thüringen an. In ihrer Garage hatte sich eine kleine Katze eingeschlichen, die ein ganz komisches Auge hat und in einem schlechten Zustand ist

  • kater-pete-strassenkatze-alt-behandlung Ein LKW voll Futter für frierende ungarische Straßentiere

Hallo, ich bin Pete – ich wurde gerettet

Ich bin der Pété. Vor langer Zeit hatte ich mal ein Zuhause, aber ich erinnere mich kaum daran. Da ich auch nicht gechipt war, konnte mich niemand finden und so landete ich auf der Straße

Bitte helfen Sie uns!!!

18.08.2021|