News aus dem Tierschutzliga-Dorf

Katzenfangaktion – 20 Katzen müssen eingefangen werden

Heute geht es zu einer Katzenfangaktion im Spreewald. Ein Rentner hat kein Geld für Kastration oder Tierarzt, mit der Folge, dass um sein Haus ca. 20 Katzen leben.

Die weitere Vermehrung müssen wir unbedingt einschränken, denn schon jetzt hat der alte Herr Schwierigkeiten die Katzen mit Futter zu versorgen.

Also heißt es heute: einfangen, kastrieren und dann wieder zurückbringen.

Kranke Tiere lassen wir natürlich behandeln und auch für Futter werden wir sorgen.
Wer uns bei den Kastrationskosten unterstützen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.
Vielen Dank

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

Ich spende in den Kastrations-Fonds
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von dieseAktion!

Das könnte Sie auch interessieren

  • hunde-gismokarli-schwer-vernachlaessigt02 News aus dem Tierschutzliga-Dorf

Schwere Vernachlässigung die lange nicht beachtet wurde

Leidtragende sind der 9-jährige Gismo und der 7-jährige Karli. Die beiden lebten bei einer Familie mit Kind und kamen nie nach draußen. Ihr Geschäft verrichteten sie in der Wohnung.

  • ein-zoo-fuer-wollaberg01 News aus dem Tierschutzliga-Dorf

Wir haben auf einen Schlag einen kleinen Zoo übernommen

Hilferuf am Sonntagmorgen: Eine Frau ist verstorben, so berichtet das Veterinäramt und ihre Tiere sind in Not! Neun Hunde, eine Katze und zwei Fische sollen wir retten!

  • welpenschmuggel News aus dem Tierschutzliga-Dorf

Welpen-Schmuggel

Wir erleben im Tierschutz so viel Schreckliches. Würden wir darauf immer mit Wut reagieren, könnten wir diese Arbeit gar nicht mehr fortsetzen. Doch sobald es um Welpen-Schmuggel geht,

Bitte helfen Sie uns!!!

04.11.2021|