News aus dem Tierschutzliga-Dorf

Katzenfangaktion – 20 Katzen müssen eingefangen werden

Heute geht es zu einer Katzenfangaktion im Spreewald. Ein Rentner hat kein Geld für Kastration oder Tierarzt, mit der Folge, dass um sein Haus ca. 20 Katzen leben.

Die weitere Vermehrung müssen wir unbedingt einschränken, denn schon jetzt hat der alte Herr Schwierigkeiten die Katzen mit Futter zu versorgen.

Also heißt es heute: einfangen, kastrieren und dann wieder zurückbringen.

Kranke Tiere lassen wir natürlich behandeln und auch für Futter werden wir sorgen.
Wer uns bei den Kastrationskosten unterstützen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.
Vielen Dank

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

Ich spende in den Kastrations-Fonds
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von dieseAktion!

Das könnte Sie auch interessieren

  • motte-4 News aus dem Tierschutzliga-Dorf

Wenn niemand hinschaut und hilft

Darf ich vorstellen? Das ist die 12-jährige Motte. Mottes Frauchen musste ins Altenheim und Motte kam mit einem großen Mammatumor ins Tierheim Unterheinsdorf.

  • klebstoff-kaetzchen-4 News aus dem Tierschutzliga-Dorf

Ein Kätzchen voller Klebstoff in Békéscsaba

Das völlig unterernährte und dehydrierte Ragdoll-Kätzchen kam mit einem Gewicht von gerade einmal 70 Gramm ins Tierheim. Es hatte außerdem sein Fell vollkommen mit Klebstoff bedeckt. Nach der ersten Impfung schwollen seine Lymphknoten dreimal an, bekam Fieber und auch sein Appetit ließ nach.

  • thumbnail-tier-hoarder News aus dem Tierschutzliga-Dorf

Erneut massenhaft Tiere aus der Hölle eines Animal Hoarders befreit

TIERSCHUTZLIGA-Einsatztruppe rettet annähernd 200 Tiere vor grausamer Haltung | Tierhalter schert sich nicht um Betreuungsverbot | Retter in Not.

Bitte helfen Sie uns!!!

04.11.2021|