Astor – Vergessen und fast verhungert

Er sollte wohl einfach sterben

Astor lebte ein Familienhundleben, bis sich seine Menschen scheiden ließen. Danach wurde er quasi „vergessen“. Die ganze Woche wurde er auf dem Grundstück alleine gelassen. Angeblich kam einmal täglich jemand zum Füttern vorbei. Irgendwann entdeckten Spaziergänger den sterbenden Astor hinterm Grundstückszaun. Der Eigentümer war mal wieder die ganze Woche auf Montage. Astor hob nicht einmal mehr den Kopf. Sie informierten sofort die Polizei und diese uns.

golden-retriver-astor-fast-verhungert Astor - Vergessen und fast verhungert

Astor hatte weder Futter noch Wasser, war bis auf die Knochen abgemagert, nicht mehr stehfähig, ausgetrocknet und hatte vereiterte Augen. Vor dem Veterinäramt redete sich der Eigentümer heraus, dass täglich jemand nach dem Hund schauen sollte. Dass der alte Hund aber weder einen warmen, geschützten Schlafplatz hatte, noch Futter und Wasser, interessierte den Mann nicht.

Astor hat sich bei uns inzwischen gut erholt. Er ist sehr alt, gemütlich und hat einen Tumor an der Pfote. Aber ihm geht es wieder gut. Er hat zugenommen und lebt nun in Hundegesellschaft. Wir suchen nun dringend eine Dauerpflegerstelle für ihn, wo er seine letzte Zeit geliebt und umsorgt verbringen darf.

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

Ich spende jetzt
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Wenn Sie weiterhin über unsere Arbeit mit den Tieren informiert werden möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an.

NEWSLETTER ANMELDUNG

Erzählen Sie anderen von diesem traurigen Fall!

Das könnte Sie auch interessieren

  • sechs-kitten-unterversorgt-dorf Astor - Vergessen und fast verhungert

Sechs schwer unterversorgte Katzenbabys im TIERSCHUTZLIGA-Dorf

Vor 2 Tagen rief schon jemand bei uns an und meldete sechs mutterlose Katzen. Er wollte sie zu uns bringen und das Ordnungsamt informieren. Leider kam er nicht und ging auch nicht ans Telefon. Er hatte nur einen groben Fundort gesagt

  • kater-verletztes-auge-bueckeburg Astor - Vergessen und fast verhungert

Verletzter Kater im Tierheim Bückeburg wurde am Auge behandelt

Dieser Streuner kam letzte Woche ins Tierheim Bückeburg. Wir vermuteten eine alte Verletzung und einen geplatzten Abzess. Die Tierärztin schaute ihn sich gleich an und stellte einen dicken Abzess, vermutlich durch eine Bisswunde fest.

  • dogge-raik-fenster-geschnitten-aufwachen Astor - Vergessen und fast verhungert

Doggenjunior Raik hat sich geschnitten

Auf einmal hörten wie ein durchdringendes Jaulen Wir wissen nicht wen oder was Raik durch das Fenster gesehen hatte, in jedem Fall schaltete sich Raiks jugendliches Gehirn kurz aus und Schwupps sprang die riesige 70-Kilo Dogge ins Fenster und zerstörte es dabei.

Bitte helfen Sie uns!!!

22.03.2019|