Astor – Vergessen und fast verhungert

Er sollte wohl einfach sterben

Astor lebte ein Familienhundleben, bis sich seine Menschen scheiden ließen. Danach wurde er quasi „vergessen“. Die ganze Woche wurde er auf dem Grundstück alleine gelassen. Angeblich kam einmal täglich jemand zum Füttern vorbei. Irgendwann entdeckten Spaziergänger den sterbenden Astor hinterm Grundstückszaun. Der Eigentümer war mal wieder die ganze Woche auf Montage. Astor hob nicht einmal mehr den Kopf. Sie informierten sofort die Polizei und diese uns.

golden-retriver-astor-fast-verhungert Astor - Vergessen und fast verhungert

Astor hatte weder Futter noch Wasser, war bis auf die Knochen abgemagert, nicht mehr stehfähig, ausgetrocknet und hatte vereiterte Augen. Vor dem Veterinäramt redete sich der Eigentümer heraus, dass täglich jemand nach dem Hund schauen sollte. Dass der alte Hund aber weder einen warmen, geschützten Schlafplatz hatte, noch Futter und Wasser, interessierte den Mann nicht.

Astor hat sich bei uns inzwischen gut erholt. Er ist sehr alt, gemütlich und hat einen Tumor an der Pfote. Aber ihm geht es wieder gut. Er hat zugenommen und lebt nun in Hundegesellschaft. Wir suchen nun dringend eine Dauerpflegerstelle für ihn, wo er seine letzte Zeit geliebt und umsorgt verbringen darf.

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

Ich spende jetzt
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Wenn Sie weiterhin über unsere Arbeit mit den Tieren informiert werden möchten, melden Sie sich doch für unseren Newsletter an.

NEWSLETTER ANMELDUNG

Erzählen Sie anderen von diesem traurigen Fall!

Das könnte Sie auch interessieren

  • hund-primas-verwahrlost Astor - Vergessen und fast verhungert

Notfellchen der Woche – Primas

Der 13-jährige Hund Primas leidet an völliger Verwahrlosung. Sein betagtes Frauchen konnte sich nicht mehr kümmern und Primas wurde vernachlässigt. Durch einen glücklichen Umstand kam Primas ins TIERSCHUTZLIGA-Dorf und wir alle können ihm jetzt helfen.

  • hund-koda-weiblich-rumaenien-futterpaten Astor - Vergessen und fast verhungert

Sieben Hunde aus Rumänien suchen Futterpaten

In zwei Wochen kommen sieben rumänische Hunde ins Tierheim Unterheinsdorf. Sie sind dort dem Zwinger und der Kälte entkommen und suchen hier ein liebevolles und warmes Zuhause. Wir rechnen damit, dass die sieben Hunde

  • strassenhund-kisci-tumore-trichter Astor - Vergessen und fast verhungert

Kranker abgemagerter Straßenhund Kisci irrte durch Ungarns Stassen

Die ca. 10-jährige abgemagerte Kisci irrte allein und in einem schrecklichen Zustand durch Ungarns Straßen. Durch einen glücklichen Zufall kam sie ins Tierheim Békéscsaba und wurde untersucht.

Bitte helfen Sie uns!!!

22.03.2019|