Ramba hat ihre Chance bekommen

Glücklich vermittelt

Ramba kam im Mai 2016 als Abgabetier zu uns ins Tierheim. Sie war aggressiv und absolut unnahbar. Sobald sich ein Mensch ihr näherte verschwand sie. Trat man zu nah an sie heran, griff Ramba an. An eine Vermittlung von Ramba war gar nicht zu denken. Fast 2,5 Jahre mussten ins Land gehen, bis Ramba sich an den Tierheimalltag gewöhnte. Erst nach 2 Jahren durften einige ausgewählte Tierpfleger sie ab und zu streicheln. Doch dann kam ihre Familie ins Tierheim. Sie ließen sich nicht abschrecken und wollten dieser wunderschönen Kätzin eine Chance geben.

Im September 2018 durfte Ramba ins neue Zuhause umziehen. Und jetzt ein halbes Jahr später bekommen wir diese wundervollen Bilder.
Ramba’s neue Familie schreibt, dass sie sich sehr gut eingelebt hat und eine Schmusekatze geworden ist.
Wir sind so glücklich darüber. Es zeigt uns wieder, dass sich auch sehr ängstliche oder gar aggressive Katzen im richtigen Zuhause bei geduldigen Menschen eingewöhnen. Es braucht eben viel Zeit und Geduld. Aber es lohnt sich. Jedes Tier hat eine Chance verdient.

Zu den anderen glücklichen Geschichten

Erzählen Sie anderen von diesem Glückskind!

  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Das könnte Sie auch interessieren

Snowie hat einen Kumpel gefunden

Liebes Tierschutzliga - Dorf, wir möchten uns noch einmal herzlich für die Vermittlung von Snowie bedanken und freuen uns, dass der Süße sich nach solch kurzer Zeit bei uns eingelebt hat, damit ein absolutes Familienmitglied wurde

Beauty heißt nun Janka

Liebes Tierheim-Team, wir feiern heute Willkommenstag mit unserem Hund, denn heute vor einem Jahr kam der Anruf von Frau Kaiser, dass wir „Beauty“ bei Euch im Tierschutzligadorf abholen dürfen.

Neujahrsgrüsse von Tigger

Hallo ihr lieben Zweibeiner Auf diesem Weg wünscht Euch Euer Tigger ein gesundes neues Jahr 2020. Außerdem möchte ich Euch ein Lebenszeichen senden. Ich habe mich mittlerweile bei meiner Familie

Bitte helfen Sie uns!!!

29.04.2019|