Dikon ist für immer zu Hause

Ich habe mein neues Revier bezogen!

Hallo Frau Barsch und liebes Tierschutzliga-Team!

Witam! Ich bin’s Dikon. Ich habe jetzt eine neues “Für-immer-zu-Hause” gefunden. Am 21.12.22 habe ich mein neues Revier bezogen. Mein Frauchen ist ganz okay. Am Anfang war es schon ungewohnt für mich. Ich war ja knapp 2 Jahre in Heimen. So langsam verstehe ich was los ist und dass ich nicht mehr gehen muss. Ich bin ja nicht dumm!

Habe mich auch als alter Hund ausgegeben, obwohl ich viel jüüüünger bin! Hab’ ein eigenes Grundstück, Wald, See und drei Liegeplätze im Haus. Mein Frauchen mag es irgendwie nicht, wenn ich sie morgens wecke und sie ablecke. Ich herde sie auch sehr gerne, das macht Spaß!!! Das mag sie aber auch nicht. Am liebsten würde ich den ganzen Tag fressen und herden! Ich habe schon zwei andere Hunde hier kennen gelernt. Die sind doof!

Ich möchte mich nochmal herzlich bedanken für Euer Vertrauen und freue mich sehr nun schon einem dritten Hund einen letzten Platz bieten zu dürfen. Dikon ist wirklich super und ein Hütehund durch und durch. Die kleinen Schnappereien haben wir gut im Griff. Es kommt auch nur noch beim Spielen vor.

Liebe Grüße und alles Gute fürs neue Jahr!

Mirka und Dikon

Erzählen Sie anderen von Dikon!

  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Das könnte Sie auch interessieren

  • Atze-auf-einer-bank Dikon ist für immer zu Hause

Atze meldet sich mal

Nach eigentlich viel zu langer Zeit möchte ich endlich mal berichten, wie es dem Halbdackel Atze mittlerweile ergangen ist. Atze ist der tollste, liebste, schmusigste, anhänglichste aber auch frechste, albernste und fitteste 14-jährige Nichtopa, den man sich vorstellen kann.

  • Dikon-glücklich-vermittelt2 Dikon ist für immer zu Hause

Dikon ist für immer zu Hause

Ich bin's Dikon. Ich habe jetzt eine neues "Für-immer-zu-Hause" gefunden. Am 21.12.22 habe ich mein neues Revier bezogen. Mein Frauchen ist ganz okay. Am Anfang war es schon ungewohnt für mich. Ich war ja knapp 2 Jahre in Heimen. So langsam verstehe ich was los ist und dass ich nicht mehr gehen muss. Ich bin ja nicht dumm! Habe mich auch als alter Hund ausgegeben, obwohl ich viel jüüüünger bin! Hab' ein eigenes Grundstück, Wald, See und drei Liegeplätze im Haus.

  • Unbenannt4-1 Dikon ist für immer zu Hause

Rückmeldung von Nathans neuer Familie

Nathan lernt langsam alles Neue kennen. Ab und zu hat er ein bissel Angst vor neuen Geräuschen. Aber seine Mädels zeigen ihm souverän das, dass alles nicht schlimm ist. Er lebt sich ein und kennt nun die Routine von den Runden.

Bitte helfen Sie uns!!!

02.01.2023|