Dora – es sollte nicht sein

hund-dora-verstorben Dora - es sollte nicht sein

Dora

trotz aller Bemühungen wurden wir ihr letztes Zuhause …

„Die Erinnerung ist ein Fenster
durch das ich Dich sehen kann,
wann immer ich will.“

Viele Jahre lebte Dora in einem kleinen polnischen Tierheim. Niemand interessierte sich für sie. Im Januar 2018 sollte sie dann in ein riesiges Tierheim in Polen verlegt werden, wo solche alten Hunde keine Überlebenschance haben. Kurzentschlossen holten wir Dora zu uns. Insgeheim hofften wir, für die alte, kranke Hündin doch noch ein richtiges Zuhause zu finden. Kurze Zeit sah es so aus, doch leider konnte sich Dora nach so vielen Jahren im Zwinger nicht mehr an ein Leben in der Wohnung gewöhnen. So durfte Dora bei uns ihre letzten Lebensmonate in Frieden, umsorgt und ohne Angst verbringen. Sie liebte ihre Gassigänger, liebte ihre weiche Bettmatratze und ihren lieben Hundefreund Bernhard. Doch gegen den Krebs, der in ihrem Körper wucherte konnten wir nichts tun.
Doras letzte Atemzüge verbrachte sie in unseren Armen, gestreichelt und unter Tränen schlief sie für immer ein. Sie war eine liebe Hündin, dankbar für die kleinsten Dinge im Leben, anspruchslos und gutmütig. Wir sind traurig, dass sie nie mehr das Glück einer eigenen Familie erfahren durfte, jedoch dankbar, dass sie bei uns ihre letzten Monate verbringen konnte.

Erzählen Sie anderen von Dora!

Trauriges aus dem Tierschutzligadorf

  • hund-dackel-geni-verstorben Dora - es sollte nicht sein

Geni – es sollte nicht sein

Der 13 jährige Dackel-Senior Geni kam zu uns ins Tierheim, nachdem sein Frauchen ins Pflegeheim kam. Die ersten Tage ging es ihm noch gut, doch dann stellte er plötzlich das Fressen ein. Die Untersuchungen in der Tierklinik brachten die traurige Gewissheit – Krebs im Endstadium – keine Chance auf Rettung. Geni schlief für immer ein.

  • hund-hasso-verstorben Dora - es sollte nicht sein

Hasso – in Liebe gegangen

Unser lieber Opi Simon ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Seine Beine wollten ihn nicht mehr tragen. Seine Lebenskraft war am Ende. Unter vielen Tränen durfte er in unseren Armen friedlich für immer einschlafen. 3,5 Jahre durften wir Opi Simon noch begleiten. 3,5 Jahre in denen er endlich Liebe und Zuwendung erfuhr. 3,5 Jahre in denen er seine schlimme Vergangenheit in Polen vergessen und endlich ein schönes

  • opi-simon-verstorben-wiese-bw Dora - es sollte nicht sein

Opi Simon – Wir vermissen ihn sehr

Unser lieber Opi Simon ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Seine Beine wollten ihn nicht mehr tragen. Seine Lebenskraft war am Ende. Unter vielen Tränen durfte er in unseren Armen friedlich für immer einschlafen. 3,5 Jahre durften wir Opi Simon noch begleiten. 3,5 Jahre in denen er endlich Liebe und Zuwendung erfuhr. 3,5 Jahre in denen er seine schlimme Vergangenheit in Polen vergessen und endlich ein schönes

24.09.2018|