Siwu hat ein schreckliches Leben hinter sich

Sein ganzes Leben bestand daraus, zu frieren, sich zu langweilen und zu bellen

Viele Jahre verbrachte er in einem kalten Zwinger in Polen und wurde als lebende Alarmanlage missbraucht.

Sein ganzes Leben bestand daraus, zu frieren, sich zu langweilen und zu bellen, wenn jemand auf den Hof kam.

Streicheleinheiten, Zuwendung oder gar Gassigänge kannte er nicht.

Als er für seine Aufgabe zu alt wurde, landete er in einem polnischen Tierheim.

hund-siwu-polen-hodentumor01 Siwu hat ein schreckliches Leben hinter sich
hund-siwu-polen-hodentumor02 Siwu hat ein schreckliches Leben hinter sich
hund-siwu-polen-hodentumor03 Siwu hat ein schreckliches Leben hinter sich
hund-siwu-polen-hodentumor04 Siwu hat ein schreckliches Leben hinter sich
hund-siwu-polen-hodentumor05 Siwu hat ein schreckliches Leben hinter sich
hund-siwu-polen-hodentumor06 Siwu hat ein schreckliches Leben hinter sich
svg+xml;base64,PHN2ZyB3aWR0aD0iMzIiIGhlaWdodD0iMzIiIHZpZXdCb3g9IjAgMCAzMiAzMiIgeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzIwMDAvc3ZnIj48cGF0aCBkPSJNMTEuNDMzIDE1Ljk5MkwyMi42OSA1LjcxMmMuMzkzLS4zOS4zOTMtMS4wMyAwLTEuNDItLjM5My0uMzktMS4wMy0uMzktMS40MjMgMGwtMTEuOTggMTAuOTRjLS4yMS4yMS0uMy40OS0uMjg1Ljc2LS4wMTUuMjguMDc1LjU2LjI4NC43N2wxMS45OCAxMC45NGMuMzkzLjM5IDEuMDMuMzkgMS40MjQgMCAuMzkzLS40LjM5My0xLjAzIDAtMS40MmwtMTEuMjU3LTEwLjI5IiBmaWxsPSIjZmZmZmZmIiBvcGFjaXR5PSIwLjgiIGZpbGwtcnVsZT0iZXZlbm9kZCIvPjwvc3ZnPg== Siwu hat ein schreckliches Leben hinter sich
svg+xml;base64,PHN2ZyB3aWR0aD0iMzIiIGhlaWdodD0iMzIiIHZpZXdCb3g9IjAgMCAzMiAzMiIgeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzIwMDAvc3ZnIj48cGF0aCBkPSJNMTAuNzIyIDQuMjkzYy0uMzk0LS4zOS0xLjAzMi0uMzktMS40MjcgMC0uMzkzLjM5LS4zOTMgMS4wMyAwIDEuNDJsMTEuMjgzIDEwLjI4LTExLjI4MyAxMC4yOWMtLjM5My4zOS0uMzkzIDEuMDIgMCAxLjQyLjM5NS4zOSAxLjAzMy4zOSAxLjQyNyAwbDEyLjAwNy0xMC45NGMuMjEtLjIxLjMtLjQ5LjI4NC0uNzcuMDE0LS4yNy0uMDc2LS41NS0uMjg2LS43NkwxMC43MiA0LjI5M3oiIGZpbGw9IiNmZmZmZmYiIG9wYWNpdHk9IjAuOCIgZmlsbC1ydWxlPSJldmVub2RkIi8+PC9zdmc+ Siwu hat ein schreckliches Leben hinter sich
svg+xml;base64,PHN2ZyB4bWxucz0iaHR0cDovL3d3dy53My5vcmcvMjAwMC9zdmciIHZlcnNpb249IjEuMCIgd2lkdGg9IjYwMCIgaGVpZ2h0PSI0MDAiID48L3N2Zz4= Siwu hat ein schreckliches Leben hinter sich

Dort ging es weiter, das Frieren und das Bellen. Der Stress durch die vielen anderen Hunde setzte Siwu unheimlich zu und so baute der alte Hund nach und nach ab, bis er aufgab und sich in sein Schicksal ergab. So fanden wir den kleinen Mann vor. Alt, krank, frierend zusammengekauert und hoffnungslos. Schlimmer noch, wir sahen das er einen riesigen, schmerzhaften, unbehandelten Hodentumor hatte, der ihm das Laufen durch die Schmerzen fast unmöglich machte.

Wir zögerten nicht und brachten Siwu ins TIERSCHUTZLIGA-Dorf, in Polen wäre er qualvoll verendet. Nun muss Siwu in der Tierklinik operiert werden, eine Behandlung die ca. 700 Euro verschlingen wird. Hier hoffen wir auf Ihre Hilfe. Bitte spenden Sie 5, 15, oder gar 50 Euro für den kleinen Siwu und machen Sie ihn wieder glücklich.

Update: Siwu hat alles gut überstanden und befindet sich nun auf einer liebevollen Dauerpflegestelle.

 

Trauriges Update März 2022: Siwu ist leider verstorben. Ruhe in Frieden Du lieber Hund.

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von diesem traurigen Fall!

Das könnte Sie auch interessieren

  • hunde-scheune-thumbnail Siwu hat ein schreckliches Leben hinter sich

Unglaublich, was manche Menschen für Geld tun

Wieder einmal mussten wir mit dem Veterinäramt zu einer Beschlagnahmung ausrücken. Erst einmal hatte man uns 15 bis 20 Hunde angekündigt – übernommen haben wir dann jedoch 28 und drei Katzen.

  • motte-4 Siwu hat ein schreckliches Leben hinter sich

Wenn niemand hinschaut und hilft

Darf ich vorstellen? Das ist die 12-jährige Motte. Mottes Frauchen musste ins Altenheim und Motte kam mit einem großen Mammatumor ins Tierheim Unterheinsdorf.

  • klebstoff-kaetzchen-4 Siwu hat ein schreckliches Leben hinter sich

Ein Kätzchen voller Klebstoff in Békéscsaba

Das völlig unterernährte und dehydrierte Ragdoll-Kätzchen kam mit einem Gewicht von gerade einmal 70 Gramm ins Tierheim. Es hatte außerdem sein Fell vollkommen mit Klebstoff bedeckt. Nach der ersten Impfung schwollen seine Lymphknoten dreimal an, bekam Fieber und auch sein Appetit ließ nach.

Bitte helfen Sie uns!!!

02.02.2022|