Wie ein Urlauber ein Katzenbaby vor dem sicheren Tod rettete

Da wo andere ein Herz haben, da hat dieser Autofahrer einen Stein, anders ist das Schicksal des kleinen Katzenbabys nicht zu erklären. Es wurde angefahren und einfach liegengelassen. Ein junger beherzter Urlauber rette das Kleine von der Straße und verhinderte damit den sicheren Tod durch die anderen Autos. Er holte den kleinen reglos in der glühenden Sonne liegenden Zwerg von der Straße und versorgte ihn, bis unsere Mitarbeiter vor Ort waren.

  • zorro-3-300x191 Wie ein Urlauber ein Katzenbaby vor dem sicheren Tod rettete
  • zorro-2-300x191 Wie ein Urlauber ein Katzenbaby vor dem sicheren Tod rettete
  • zorro-1-300x191 Wie ein Urlauber ein Katzenbaby vor dem sicheren Tod rettete

Unsere Tierärztin ergriff sofort alle Notfallmaßnahmen, die in einem solchen Fall nötig sind und rettete den kleinen Kater damit ein zweites Mal. Der Junge hat ein Schädeltrauma und seine linke Seite ist ein einziges blaues Hämatom, doch gebrochen ist nichts und Zorro – so haben wir ihn genannt – wird es schaffen. Einen Tag nach seiner Rettung schmust und isst er schon. Sein Auge ist dick und ihm ist noch ein wenig schwummerig, wir sind aber sicher: Zorro wird mal ein ganz Großer.
Um Leben wie das von Zorro zu retten sind wir auf Spenden angewiesen. Nur mit Ihrer Spende können wir zukünftig solche Happyend-Geschichten erleben und erzählen. Bitte spenden Sie für Zorro und für alle Tiere da draußen mit denen das Glück es nicht so gut meint. Schon 5, 10 oder gar 20 Euro können Leben retten.
Vielen Dank.

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

ICH SPENDE JETZT

Das könnte Sie auch interessieren

  • motte-4 Wie ein Urlauber ein Katzenbaby vor dem sicheren Tod rettete

Wenn niemand hinschaut und hilft

Darf ich vorstellen? Das ist die 12-jährige Motte. Mottes Frauchen musste ins Altenheim und Motte kam mit einem großen Mammatumor ins Tierheim Unterheinsdorf.

  • klebstoff-kaetzchen-4 Wie ein Urlauber ein Katzenbaby vor dem sicheren Tod rettete

Ein Kätzchen voller Klebstoff in Békéscsaba

Das völlig unterernährte und dehydrierte Ragdoll-Kätzchen kam mit einem Gewicht von gerade einmal 70 Gramm ins Tierheim. Es hatte außerdem sein Fell vollkommen mit Klebstoff bedeckt. Nach der ersten Impfung schwollen seine Lymphknoten dreimal an, bekam Fieber und auch sein Appetit ließ nach.

  • thumbnail-tier-hoarder Wie ein Urlauber ein Katzenbaby vor dem sicheren Tod rettete

Erneut massenhaft Tiere aus der Hölle eines Animal Hoarders befreit

TIERSCHUTZLIGA-Einsatztruppe rettet annähernd 200 Tiere vor grausamer Haltung | Tierhalter schert sich nicht um Betreuungsverbot | Retter in Not.

Bitte helfen Sie uns!!!

22.07.2022|