Unkastrierter Kater an Bundesstraße angefahren

Der kleine – nun Daniel genannte – Kater wurde schreiend auf einem Gehöft gefunden, auf dem sonst keine Katzen leben.

Während der Katzenbaby-Nachtschicht von Annett wurde uns dieser verunfallte Kater gebracht. Zum Glück gab es augenscheinlich keine inneren Verletzungen. Das Schlimme, der Besitzer ist bekannt: er lässt keine Kastration seiner Katzen zu, die vermehren sich ständig und werden meistens innerhalb des ersten Lebensjahres auf der Bundesstraße – die direkt neben dem Haus ist – überfahren. Das kümmert ihn nicht wirklich. Gestern Nacht also kam der arme vor unsäglichen Schmerzen schreiende Kater noch in die Not-OP und die großflächigen Hautwunden wurden versorgt. Die Nacht war kurz für alle Beteiligten, aber der Kater hat es überlebt und wird nun von uns aufgepäppelt. Sobald er fit ist, sucht er ein sicheres Zuhause.

Eins ist sicher, von dem „Besitzer“ des Katers sehen wir kein Geld, denn beweisbar ist nicht das es seine Katze ist. Deshalb müssen wir auch hier wieder um Ihre Unterstützung bitten. Bitte spenden Sie 5, 15, oder 50 Euro in unseren Notfellchen-Fonds, so dass wie auch beim nächsten Notfall sofort agieren können. Ganz vielen Dank für Ihre Tierliebe.

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

Erzählen Sie anderen von diesem traurigen Fall!

Bild2 Unkastrierter Kater an Bundesstraße angefahrenUpdate 05.07.2022

Leider hat es das Unfallkaterchen nicht geschafft. Seine Kopfverletzungen waren zu schwer.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Anji_FIP_Medikament Unkastrierter Kater an Bundesstraße angefahren

Anji-wir können sie mit einem neuen FIP-Medikament retten

Die kleine Anji kam zusammen mit vielen weiteren Katzen in schrecklichem Zustand zu uns ins Tierheim. Völlig unterentwickelt, mit Katzenschnupfen, voller Parasiten.

  • JN7A0192 Unkastrierter Kater an Bundesstraße angefahren

Kastrationen sind aktiver Tierschutz

Das Schicksal der herrenlosen Samtpfoten ist schrecklich. Meist leiden die Tiere massiv unter Hunger, Verletzungen und Krankheiten. Das ist vielen....

  • IMG-20220709-WA0002-1 Unkastrierter Kater an Bundesstraße angefahren

Woody jagte uns einen riesigen Schreck ein

Als die Tierpfleger morgens sein Zimmer betraten, war überall Blut. Der ganze Raum voller Blutstropfen. Woody war schlapp, wollte nicht aufstehen. Er hatte Nasenbluten, so schlimm, wie wir es noch nie bei einem Hund gesehen haben. Sofort brachten wir ihn in die Tierklinik.

Bitte helfen Sie uns!!!

01.07.2022|