Kastration – Wie läuft das ab?

Die Lösung um Katzenelend vorbeugen

Liebe Tierschützerin, lieber Tierschützer!

Dieses Jahr werden wir wieder überschwemmt mit Katzenbabys – wie jedes Jahr. Sie werden ausgesetzt, weggeworfen. Wir finden sie im Straßengraben, eingesperrt in Boxen auf einem Parkplatz oder sie werden uns einfach gebracht. Hunderte Katzenbabys!

Babys, die zu uns kommen, sind oft Träger von ansteckenden Krankheiten wie dem Parvovirus, Katzenschnupfen, FIV oder/und sie haben Kokzidien oder Giardien.

Vorsicht! Bilder sind nichts für schwache Nerven.

Sie leiden teilweise an Durchfall, kranken Augen oder Schnupfen. Durch diese Krankheiten müssen die kleinen Fellnasen in die Quarantäne und benötigen intensive Behandlung und Betreuung.

Kastration ist Schutz, unkontrollierte Fortpflanzung ist Elend

Wir müssen Katzenbabys abweisen, obwohl wir wissen, wenn wir dies tun, dann werden sie getötet oder ausgesetzt. Wir müssen zwingend an gute Zweibeiner vermitteln. Sie können uns helfen. Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite, teilen Sie unsere Inserate, spenden Sie ein wenig für Anzeigen in Zeitungen, besuchen Sie unsere Tierheime.

Das Wichtigste aber ist, dass wir für nächstes Jahr dieser Katastrophe vorbeugen! Wir kastrieren wilde Katzen in ganz Deutschland, im ungarischen Tierheim Bekescsaba und im Urlaubsland Spanien. Weiterhin unterstützen wir sehr arme Familien bei der Kastration ihrer freilaufenden Hauskatzen.

Im Jahr 2021 haben wir mehr als 90.000 Euro für Katzenkastrationen ausgegeben und wir müssen dranbleiben. Ihre Spende kann helfen. Schon 5, 10, 50 Euro verhindern das Leid, lindern Krankheiten und schaffen Geborgenheit.katzenschnupfen-kastrieren-1 Kastration ist Schutz, unkontrollierte Fortpflanzung ist Elend

Wenn auch Sie 10 € spenden, schaffen wir es zusammen, das Leid von hunderten Babykatzen zu verhindern und zu lindern. Auch jeder andere Betrag ist herzlich willkommen und wird dringend gebraucht. Sie ermöglichen damit, dass die Katzen sich nicht mehr unkontrolliert vermehren, dass Babys nicht mehr leiden und dass sie an ihren Krankheiten nicht mehr zu Grunde gehen.

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Kastrations-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von dieser wichtigen Aktion!

Das könnte Sie auch interessieren

  • fundkatze-juckreiz-behandlung01 Kastration - Wie läuft das ab?

Notfall in der Katzenstation Thüringen

Dieser zahme unkastrierte Kater siedelte sich auf einem Hof an. Wir wissen nicht, wo er herkommt, sicher ist, er hatte einmal ein Zuhause. Seine Haut ist in einem katastrophalen Zustand und deshalb wurde er zu uns gebracht

  • kater-puck-katzenschnupfen-maden Kastration - Wie läuft das ab?

Kater Puck – Fliegenmaden fressen seine Augen

Der kleine nur noch 1,5 Kg schwere Kater wurde uns im völlig desolaten Zustand gebracht. Fliegenmaden befinden sich überall an ihm, vor allen in den Augen. Er leidet wohl an Katzenschnupfen

  • legehenne-elsa-luise Kastration - Wie läuft das ab?

Ehemalige Legehenne lebt nun im Tierparadies Breitenberg

Schon als ich in dem komischen Kasten mit dem warmen Licht die Schale meines Eis zerschmetterte, wusste ich, ich war zu höherem geboren. Neben mir pickte Klaus seine Schale auf und ich sagte ihm

Bitte helfen Sie uns!!!

14.04.2022|