Jahresbericht Tierheim Bückeburg 2019

Ein Jahr zwischen Schock und großer Freude

beitragsbild-jahresbericht-bueckeburg-2019 Jahresbericht Tierheim Bückeburg 2019Das Jahr 2019 verlief im Tierheim Bückeburg äußerst spannend. Wieder einmal mussten wir sehr viele Tiere aufnehmen. Allerdings fanden auch etliche ein neues Zuhause, von denen wir uns – wie immer – mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschiedet haben. Hier ein Überblick über die größten Highlights, aber auch einen sehr traurigen Rettungseinsatz.

Ein erstes Highlight bescherte uns gleich der Januar: In Rinteln eröffnete die Tierarztpraxis Extertalbahn – und die Inhaber Miriam Heßling und Dr. Arne Bosse spendeten uns die kompletten Einnahmen der Eröffnungsfeier: Sie überreichten uns einen Scheck in Höhe von 400 Euro. Geld, das wir natürlich sehr gut gebrauchen konnten.

Schockierende Katzenrettung

Im Juli schockierte uns ein Rettungseinsatz. Katzen mussten aus einer völlig verwahrlosten Wohnung befreit werden. Ausgerüstet mit Schutzanzügen und Desinfektionsmitteln retteten wir acht Katzen – fanden jedoch leider auch bereits mumifizierte Katzenbabys. Ein Anblick, der auch dem hartgesottensten Tierpfleger die Tränen in die Augen treibt.

Viele Vermittlungen an einem Tag

Im Oktober haben wir einen sehr erfolgreichen Minimiezen-Tag in Verbindung mit einer Tierheimhunde-Wanderung veranstaltet – mit regem Besucherandrang. Die Hunde hatten sehr viel Spaß, gemeinsam mit vielen Ehrenamtlichen ging es über Stock und Stein, und so manch ein Gassigänger verliebte sich in „seinen“ Hund. Auch etliche unserer Katzenbabys fanden an diesem Tag ein neues Heim. Ebenso erfolgreich verlief unser „tierischer Advent“ im Dezember, bei dem wir auch unsere neue Futtermarke Gutes tun vorgestellt haben. An diesem Tag nahmen wir stolze 2.300 Euro für unsere Schützlinge ein.

Große Neuerungen nahmen Kontur an

Hinter den Kulissen verliefen das ganz Jahr über die30000-euro-spende-jahresbericht-bueckeburg-2019 Jahresbericht Tierheim Bückeburg 2019 Planungen für große Neuerungen. So begannen die Vorbereitungen für einen Neubau des Hundetrakts, weil der alte völlig marode ist. Gleichzeitig vorangetrieben wurde die Planung für die Baby-Katzen-Quarantäne – damit wir noch mehr Tiere retten können. Der erste Schritt dafür ist vollbracht: Wir ließen einen Platz im Hof pflastern, um dort Container für unser Lager aufzustellen.

Kaum war so der benötigte Platz für die Quarantäne-Station freigeräumt, kam auch schon eine Mega-Spende für das Projekt zu uns, das größte finanzielle Highlight des Jahres: Gisbert Hiller (Veranstalter des MPS-Mittelalterliches Phantasie Spektakulum) ließ uns sagenhafte 30.000 Euro für die Quarantäne-Station zukommen. An dieser Stelle noch einmal recht herzlichen Dank! Diese Spende ist ein sehr großer Schritt nach vorne für mehr Katzenbaby-Gesundheit.

lilli-jahresbericht-bueckeburg-2019 Jahresbericht Tierheim Bückeburg 2019Und dann gab es noch dieses besondere Tierschutz-Highlight: Endlich fand unsere blinde und an Diabetes leidende Staff- Hündin Lilly eine Pflegestelle in einem  gemütlichen Zuhause.

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

ich spende jetzt
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von diesen Informationen!

Das könnte Sie auch interessieren

  • beitragsbild-jahresbericht-oberdinger-moos-2018-20 Jahresbericht Tierheim Bückeburg 2019

Jahresbericht Tierparadies Oberdinger Moos 2018-20

Jahresbericht - Tierparadies Oberdinger Moos 2018-20. Die wichtigsten Ereignisse und Zahlen aus dem Jahr 2018-20, für Sie transparent aufgelistet.

  • Kalender-jetzt-online-bestellen-beitrag Jahresbericht Tierheim Bückeburg 2019

TIERSCHUTZLIGA Jahreskalender 2021

TIERSCHUTZLIGA Jahreskalender 2021, 10 Euro pro Stück inklusive Versandkosten, unsere Patentiere

  • renovierung-katzenhaus-oberdinger-moos-dach Jahresbericht Tierheim Bückeburg 2019

Renovierung im Tierparadies Oberdinger Moos

Auf Hochdruck arbeiten wir am Dach von Coopers und Wickis Hütte. Unter Coopers Aufsicht schreitet der Bau voran, schließlich soll alles vor dem Winter fertig werden.

Bitte helfen Sie uns!!!

16.04.2021|