Oskar

Ein kleiner Großer hat die Bühne verlassen

Am elften November war der Tag gekommen, vor dem es uns immer gegraut hat – wir mussten unseren Oskar gehen lassen. Fast jeder, der unser Tierheim kennt, kannte auch ihn:

Diesen kleinen terriersturköpfigen Oskar, der scheinbar immer mit erhobener Mittelkralle durch die Welt gelaufen ist. Unser kleiner Grantel, der Finger sehr gern hatte. Zum Reinbeißen. Oskar, der länger als jeder von uns hier in Bückeburg war.

oskar-patentier-bueckeburg06 Oskar
oskar-patentier-bueckeburg05 Oskar
oskar-patentier-bueckeburg04 Oskar
oskar-patentier-bueckeburg03 Oskar
oskar-patentier-bueckeburg02 Oskar
oskar-patentier-bueckeburg01 Oskar
svg+xml;base64,PHN2ZyB3aWR0aD0iMzIiIGhlaWdodD0iMzIiIHZpZXdCb3g9IjAgMCAzMiAzMiIgeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzIwMDAvc3ZnIj48cGF0aCBkPSJNMTEuNDMzIDE1Ljk5MkwyMi42OSA1LjcxMmMuMzkzLS4zOS4zOTMtMS4wMyAwLTEuNDItLjM5My0uMzktMS4wMy0uMzktMS40MjMgMGwtMTEuOTggMTAuOTRjLS4yMS4yMS0uMy40OS0uMjg1Ljc2LS4wMTUuMjguMDc1LjU2LjI4NC43N2wxMS45OCAxMC45NGMuMzkzLjM5IDEuMDMuMzkgMS40MjQgMCAuMzkzLS40LjM5My0xLjAzIDAtMS40MmwtMTEuMjU3LTEwLjI5IiBmaWxsPSIjZmZmZmZmIiBvcGFjaXR5PSIwLjgiIGZpbGwtcnVsZT0iZXZlbm9kZCIvPjwvc3ZnPg== Oskar
svg+xml;base64,PHN2ZyB3aWR0aD0iMzIiIGhlaWdodD0iMzIiIHZpZXdCb3g9IjAgMCAzMiAzMiIgeG1sbnM9Imh0dHA6Ly93d3cudzMub3JnLzIwMDAvc3ZnIj48cGF0aCBkPSJNMTAuNzIyIDQuMjkzYy0uMzk0LS4zOS0xLjAzMi0uMzktMS40MjcgMC0uMzkzLjM5LS4zOTMgMS4wMyAwIDEuNDJsMTEuMjgzIDEwLjI4LTExLjI4MyAxMC4yOWMtLjM5My4zOS0uMzkzIDEuMDIgMCAxLjQyLjM5NS4zOSAxLjAzMy4zOSAxLjQyNyAwbDEyLjAwNy0xMC45NGMuMjEtLjIxLjMtLjQ5LjI4NC0uNzcuMDE0LS4yNy0uMDc2LS41NS0uMjg2LS43NkwxMC43MiA0LjI5M3oiIGZpbGw9IiNmZmZmZmYiIG9wYWNpdHk9IjAuOCIgZmlsbC1ydWxlPSJldmVub2RkIi8+PC9zdmc+ Oskar
svg+xml;base64,PHN2ZyB4bWxucz0iaHR0cDovL3d3dy53My5vcmcvMjAwMC9zdmciIHZlcnNpb249IjEuMCIgd2lkdGg9IjYwMCIgaGVpZ2h0PSI0MDAiID48L3N2Zz4= Oskar

Außer seiner Gassigängerin Bärbel, die sich dem kleinen Querkopf von Anfang an angenommen hatte und ihn so nehmen konnte, wie er war. Oskar kam 2008 im Alter von drei Jahren bei uns an; warum und wieso lässt sich nicht mehr nachvollziehen. Klein, grantig, Menschen verachtend. Das Einzige, was sich in den Jahren zum Glück geändert hat, war, dass es immer Pfleger gab, die er doch mochte; die ihn tatsächlich streicheln, sogar kuscheln durften. Doch dieses Privileg gönnte er nur wenigen Menschen. Für alle anderen wurden wilde Leinenkonstruktionen gebaut, um ihn zum Gassigehen mit seiner Bärbel rausgeben zu können. Oskar wurde älter und niemand wollte sich dem kleinen Mann annehmen. So wurde er zu unserem Urgestein. Und irgendwann kam der Punkt, an dem wir beschlossen haben, ihn gar nicht mehr vermitteln zu wollen. Er war in die Jahre gekommen, litt unter diversen Wehwehchen, auch schlich sich ganz leise die Demenz ein.

Ab da wollten wir ihm einen Umzug nicht mehr zumuten. Er war den geregelten Ablauf gewohnt, seine Bärbel passte die Gassigänge an ihn an. Wenn es mal nicht ging, wurde halt nur gekuschelt. Schließlich bekam Oskar einen Buggy geschenkt, durfte an die Nordsee mitfahren und hat sogar noch eine Schlittenfahrt am Anfang des Jahres gemacht. Nun, am Ende dieses Jahres war dann seine Zeit gekommen, seine Zeit zu gehen. Sein gesundheitlicher Zustand verschlechterte sich, trotz aller Maßnahmen, zusehends. Er wurde leise. Wir kennen Oskar als kleinen großen stolzen Terrierjungen und wollten ihm daher jegliches weitere Leid ersparen. Er durfte im Kreis seiner liebsten Menschen seinen letzten Atemzug machen. Und er darf, nach seiner Kremierung, seine letzte Ruhe im Garten seiner Bärbel finden. Jetzt ist der kleine Bettenthron leer. Und wenn wir vor seinem verwaisten Zwinger stehen, zerreißt es uns das Herz. Wenn sie gehen, ist es für uns so, als würden unsere eigenen gehen, denn irgendwie sind sie das ja auch. Lieber Oskar, auch wenn Du uns nicht alle mochtest, wir haben Dich in Deiner ganz eigenen Art immer sehr gemocht. Run free and fly high, wir werden dich vermissen…

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

Ich spende jetzt
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von diesen traurigen Informationen!

Das könnte Sie auch interessieren

  • katze-berta-abgemagert-behandlung Oskar

Katze Berta rettete sich in einen warmen Heizungsraum

Die abgemagerte, dehydrierte Berta schleppte sich durch die Straßen und flüchtete in einen warmen Heizungsraum. Dort wurde sie vom Hund des Hausbesitzers gestellt.

  • katzenbaby-tiny-krank Oskar

Katzenbaby Tiny ist in einem schlechten Zustand

Heute rief eine Anwohnerin in der Katzenstation Thüringen an. In ihrer Garage hatte sich eine kleine Katze eingeschlichen, die ein ganz komisches Auge hat und in einem schlechten Zustand ist

  • kater-pete-strassenkatze-alt-behandlung Oskar

Hallo, ich bin Pete – ich wurde gerettet

Ich bin der Pété. Vor langer Zeit hatte ich mal ein Zuhause, aber ich erinnere mich kaum daran. Da ich auch nicht gechipt war, konnte mich niemand finden und so landete ich auf der Straße

Bitte helfen Sie uns!!!

20.12.2021|