Jahresbericht Katzenstation München 2021

Im Herzen von München

Schon vor einigen Jahren hat sich die Katzenstation München auf die Vermittlung von alten Katzen und Katzen mit Handicap spezialisiert. Im Gegensatz zu den ländlich gelegenen Tierheimen der TIERSCHUTZLIGA, in denen diese Tiere eher schlechte Vermittlungschancen haben, sind alte Katzen in München recht gefragt und wir vermitteln gut. Das Jahr 2021 war allerdings schwieriger. Aufgrund der Coronasituation haben unsere deutschlandweiten Tierheime auch die älteren Katzen selbst vermitteln können, sodass für uns nur noch sehr alte, sehr schwierige oder sehr kranke Katzen übrigblieben. Natürlich haben wir auch für diese Katzen unser Bestes gegeben.

Da war z.B. die 1-jährige FIVpositive Kätzin Nala.  Jahresbericht-2021-momo Jahresbericht Katzenstation München 2021 Für Nala konnten wir zusammen mit ihrer Schwester Momo ein Zuhause finden, bei einem sehr tierlieben jungen Paar. Oder die 11-jährige zahnlose Kätzin Mäuschen. Sie war recht scheu und mochte keine anderen Katzen. Bei ihr haben wir zwei Anläufe gebraucht, um den perfekten Platz zu finden. Jahresbericht-2021-mäuschen Jahresbericht Katzenstation München 2021Mäuschen hat nun ein Frauchen, Schnauferl
das viel Zeit für sie hat, und sie hat eine große Dachterrasse ganz für sich alleine. Auch der 11-jährige Kater Zorro ohne Zähne, aber mit Rückenarthrose hat noch ein gutes Zuhause gefunden. Der dreibeinige Hannibal hat sogar ein Zuhause mit einem neuen Katzenkumpel und Freigang bekommen. Der 15-jährige, schwarze Kater Magma hatte Diabetes und musste regelmäßig gespritzt und getestet werden. Leider waren ihm nur noch drei Monate vergönnt. Irgendwann verstarb er über Nacht, vermutlich wegen Unterzuckerung.

Gegen Jahresende kamen noch zwei Katzen aus dem Tierheim Wollaberg zu uns. Die 11-jährige Emmy hat schlechte Nierenwerte und muss Nierendiät und diverse Medikamente bekommen. Wenn sie keiner mehr haben will, dann bleibt sie bei uns. Die 6-jährige Kara hat leider extrem schlechte Nierenwerte und laut Tierärztin höchstens noch 1 Jahr Lebenserwartung. Sie bleibt ganz sicher bei uns. Momentan haben wir sechs nicht vermittelbare Katzen bei uns, die alle an Freigang ge – wöhnt sind und diesen bei uns auch genießen können. Das ist unsere sogenannte Katzenseniorengruppe.

Jahresbericht-2021-schnauferl Jahresbericht Katzenstation München 2021Unser größtes Sorgenkind war in diesem Jahr der junge Kater „Schnauferl“. Er hat vermutlich als ganz kleines Kätzchen eine Katzenschnupfeninfektion überlebt, davon jedoch leider einen bleibenden Schaden behalten. Schnauferl kann kaum noch durch die Nase atmen, da dort eine Zuwucherung entstanden ist, die so gut wie keine Atemluft durchlässt. Er ist also immer recht kurzatmig und kann nicht Momo Mäuschen so ausdauernd spielen wie seine Kumpel. Es wurden schon viele verschiedene Versuche unternommen, um ihm zu helfen. Anfangs natürlich mit diversen Antibiotika und sonstigen Schnupfenbehandlungen. Nachdem durch eine endoskopische Untersuchung sein Problem endlich erkannt worden war, wurde er zweimal in der Uniklinik München „balloniert“. Dadurch hätte sich der Atemweg durch die Nase erweitern sollen, aber leider hat das nicht funktioniert. Mitte Dezember waren wir mit ihm in der Tierklinik in Leipzig, die eine weltweit renommierte HNO-Abteilung hat. Dort wurde ihm ein vorübergehender Stent eingesetzt, damit das Gewebe darum herum wächst und eine größere Öffnung entsteht als bisher. Am 7. Januar im neuen Jahr waren wir wieder mit ihm in Leipzig, um den Stent entfernen zu lassen. Die Behandlung war erfolgreich und die Tierärzte sind zuversichtlich, dass er nun auch auf Dauer genügend Luft bekommt. Auch seine Mittelohrentzündung ist nun endlich verschwunden. Toi, toi, toi!

Die Katzenstation München ist kein Tierheim im herkömmlichen Sinn, sondern eine reine Vermittlungsstation. Wir haben uns auf die Vermittlung erwachsener und älterer Katzen spezialisiert, sowie auf Katzen mit gesundheitlichen Einschränkungen. Denn diese Tiere finden nicht so leicht ein Zuhause und bleiben darum oft ein Leben lang im Tierheim hängen. Das muss nicht sein, denn mit Erfahrung und Geduld ist es möglich, für jede Katze das richtige Zuhause zu finden. In der Katzenstation München warten stets etwa 15 Katzen auf ein neues Zuhause. Außerdem wohnt hier ein halbes Dutzend unvermittelbarer Samtpfoten, die den Rest ihres Lebens bei uns verbringen dürfen. Neben den Katzen leben in der Katzenstation München Jahresbericht-2021-blacky Jahresbericht Katzenstation München 2021auch ständig ein bis drei alte Hunde, die hier ihr letztes Zuhause gefunden haben. Wir haben dankenswerterweise sehr viele Gassigeher, die sich abwechselnd liebevoll um die „Hunderentnergang“ kümmern und dafür sorgen, dass alle genügend Bewegung bekommen. Leider sind 2021 zwei unserer Schützlinge gestorben. Erst der kleine Blacky, der schon lange dement war und den wir erlösen mussten, als er nur noch teilnahmslos herumlag. Ganz anders lief es bei Romy. Kaum hatten wir zwei Mammatumore an der Gesäugeleiste Jahresbericht-2021-romy Jahresbericht Katzenstation München 2021entdeckt und operieren lassen, erlitt sie auch noch einen Gehirnschlag. Seitdem lief sie nur noch im Kreis und nach ein paar Tagen starb sie über Nacht. Es ging alles viel zu schnell. Gerade war sie noch eine fröhliche, agile Hündin, zwei Wochen später war sie tot, viel zu früh mit ihren elf Jahren.
Zwei traurige Schicksale, die uns sehr getroffen haben. Aber auf der anderen Seite geben sie zwei weiteren alten Hunden die Chance, einen geruhsamen Lebensabend in unserer Katzensation zu verbringen. Vermutlich werden sie aus unserem Partner- Tierheim in Polen kommen. Wir freuen uns, ihnen bei uns in München – vermutlich zum ersten Mal in ihrem Leben – ein richtiges Zuhause geben zu können.

Das Jahr 2021 in Zahlen:
30 Katzen vermittelt
1 Fundkatze an Besitzer zurück
3 Katzen gestorben
2 Hunde gestorben
Bestand zum Jahreswechsel:
7 Katzen
1 Hund

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

ich spende jetzt
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von diesen Informationen!

Das könnte Sie auch interessieren

  • Jahresbericht-2021-familie Jahresbericht Katzenstation München 2021

Jahresbericht Tierparadies Oberdinger Moos 2021

Jahresbericht - Tierparadies Oberdinger Moos 2021. Die wichtigsten Ereignisse und Zahlen aus dem Jahr 2021, für Sie transparent aufgelistet.

  • impfmobil-tierschutzliga Jahresbericht Katzenstation München 2021

Hilfe für Haustiere der Ukraine-Flüchtlinge

Im Beherbergungszentrum des TIERSCHUTZLIGA-Dorfs in Neuhausen/Spree haben drei Frauen mit ihren insgesamt fünf Kindern aus der Ukraine mit ihren sechs Haustieren ein vorübergehendes Zuhause erhalten

  • ebay-charity-shop Jahresbericht Katzenstation München 2021

Ebay-Charity Shop

Corona zwingt uns andere Wege zu gehen – es sind aber gerade die neuen Pfade, die das Leben spannend machen. Unsere elf Tierheime in Deutschland erhalten jede Menge Sachspenden

Bitte helfen Sie uns!!!

18.04.2022|