Jahresbericht Tierparadies Oberdinger Moos 2018-20

Station für Tiere ohne Aussicht auf Vermittlung

beitragsbild-jahresbericht-oberdinger-moos-2018-20 Jahresbericht Tierparadies Oberdinger Moos 2018-20Das „Tierparadies Oberdinger Moos“ ist ein Refugium überwiegend für Tiere, die aus verschiedenen Gründen nicht mehr vermittelt werden können. Sie haben Handicaps, sind alt, krank, verstört oder haben Verhaltensweisen entwickelt, die für einen normalen Haushalt nicht tragbar sind.

All diese Tiere bleiben bewohner-jahresbericht-oberdinger-moos-2018-20 Jahresbericht Tierparadies Oberdinger Moos 2018-20dann lebenslang bei uns; und deren Bedürfnisse erfühlen wir, weil wir über Jahrzehnte hinweg mit den verschiedensten Tierarten sehr viele Erfahrungen gesammelt haben. Deshalb werden unsere Lieblinge sehr individuell betreut. Allerdings müssen wir leider häufig viel zu früh schon wieder von ihnen Abschied nehmen, weil sie als bereits alte oder kranke Tiere zu uns gekommen sind.

 

Die Jahre 2018, 2019 und 2020 in Zahlen

  • Im Jahr 2018 sind wir Teil der TIERSCHUTZLIGA geworden. Seitdem haben wir 18 Katzen und sieben Hunde bei uns aufgenommen. Zudem haben wir eine junge Taube, einen jungen Spatz und einen untergewichtigen Igel aufgezogen und wieder ausgewildert.
  • Seit 2018 mussten vier Tiere eingeschläfert werden: Rüde Teddy, Katze Sally, Rüde Chewy, Hündin Mia
  • 2019/2020 haben wir sieben Tiere vermitteln können:
    Die beiden Kätzinnen Finni und Fiona (zusammen), Kater Raffo, Kater Pepe und die drei Kater Eddy, Will und Free man – die zugelaufenen Streuner, die wir in monatelanger Bemühung gezähmt und jeweils an ganz tolle Plätze vermittelt haben.

Zusätzlich zur Versorgung der Tiere verrichtete Arbeiten:

  • Fällung einer 18 Meter hohen morschen Fichte nahe am Katzengehege mit Hilfe von Freunden
  • Katzenzimmer im großen Gartenhaus eingerichtet
  • „Katzenstübchen“ für die dreibeinigen Katzen grundsaniertkatzenhaus-jahresbericht-oberdinger-moos-2018-20 Jahresbericht Tierparadies Oberdinger Moos 2018-20
  • Freigehege für die Dreibeiner gebaut
  • Dach und Fenster des „Katzenstübchens“ der Dreibeinigen erneuert
  • Zwei heizbare Schlafhäuschen für ein Außengehege gebaut
  • Umzug der Krankenstation in ein separates beheizbares Gartenhaus
  • Kontakt zu Paten der Tiere unserer Station gepflegt
  • (Weihnachtskarten mit stimmungsvollem Foto des Patentieres, verschiedentlich Telefonate und persönliche Mitteilung vom Ableben des Patentieres)

Geplante Arbeiten für 2021:

  • Ausbau eines Raums für Katzen in einem Anbau

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

ich spende jetzt
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von diesen Informationen!

Das könnte Sie auch interessieren

  • beitragsbild-jahresbericht-oberdinger-moos-2018-20 Jahresbericht Tierparadies Oberdinger Moos 2018-20

Jahresbericht Tierparadies Oberdinger Moos 2018-20

Jahresbericht - Tierparadies Oberdinger Moos 2018-20. Die wichtigsten Ereignisse und Zahlen aus dem Jahr 2018-20, für Sie transparent aufgelistet.

  • Kalender-jetzt-online-bestellen-beitrag Jahresbericht Tierparadies Oberdinger Moos 2018-20

TIERSCHUTZLIGA Jahreskalender 2021

TIERSCHUTZLIGA Jahreskalender 2021, 10 Euro pro Stück inklusive Versandkosten, unsere Patentiere

  • renovierung-katzenhaus-oberdinger-moos-dach Jahresbericht Tierparadies Oberdinger Moos 2018-20

Renovierung im Tierparadies Oberdinger Moos

Auf Hochdruck arbeiten wir am Dach von Coopers und Wickis Hütte. Unter Coopers Aufsicht schreitet der Bau voran, schließlich soll alles vor dem Winter fertig werden.

Bitte helfen Sie uns!!!

13.04.2021|