Die Schatzkiste Hofkirchen spendet für Wollaberg

Trotz rückläufiger Einnahmen durch Corona, 2.000 EUR für das Tierheim Wollaberg

Für viele Menschen, auch und gerade in Corona-Zeiten, ist ein Haustier ein lieb gewordener Wegbegleiter.

Ob Katze, Hund oder andere tierische Freunde, sie sorgen für Gesellschaft und strukturieren den Alltag.

Aber immer wieder ist auch zu lesen, was Menschen den Tieren antun. Sie sammeln Tiere wie andere Leute Briefmarken, ohne sich weiter um die Lebewesen und deren Bedürfnisse zu kümmern.

spendenaktion-wollaberg Die Schatzkiste Hofkirchen spendet für Wollaberg

Der eine schächtet Schafe, der andere bindet seinen Hund an die Anhängerkupplung seines Autos, fährt los und schleift seinen Hund kilometerweit mit, bis er blutige Pfoten und Wunden hat. Auch das große Katzenelend, verursacht dadurch, dass die Freigänger nicht konsequent kastriert werden, wiederholt sich jedes Jahr. Und immer wieder die Einschleusung von Hundewelpen, die viel zu früh von der Mutter getrennt werden und meistens krank sind. Was bei stichprobenartigen Kontrollen regelmäßig aufgedeckt wird, lässt erahnen, wie groß die Dunkelziffer und das Tierleid ist.

Einige Tiere, die aus schlechter Haltung oder unverantwortlichen Tiertransporten im Raum Passau gerettet oder verwahrlost aufgegriffen werden, kommen im Tierheim Wollaberg unter. Das Tierheim gehört zur Tierschutzliga Stiftung Tier und Natur. Die Stiftung versteht sich als Partner der Tiere, setzt sich für die artgerechte Heim- und Haustierhaltung ein und betreibt 11 Einrichtungen bundesweit. Dort wird der Grundsatz gelebt, dass alle Tiere ein Recht auf Achtung und Würde haben.

Die Schatzkiste Hofkirchen hat das Tierheim Wollaberg jetzt mit einer Spende von 2.000 EUR unterstützt. Seit fast 6 Monaten ist die Schatzkiste geschlossen, die Einnahmen im Flohmarkt sind zwangsläufig deutlich zurückgegangen. Umso größer ist die Freude, dass trotzdem, im wesentlichen über den Verkauf nach dem „Click & Collect“-Prinzip, in diesem Jahr immerhin die 3. Spende über 2.000 EUR möglich geworden ist. Und die Aussichten sind durchaus erfreulich: immerhin sinken die regionalen Inzidenzwerte kontinuierlich, bei einer stabilen Inzidenz unter 100 sind wieder die beliebten Streifzüge durch die Schatzkiste möglich, ggf. nach vorheriger Terminabsprache. Der bevorstehende Sommer lässt außerdem auf weitere Lockerungen hoffen, so dass ein Flohmarkt-Sonderverkauf am 04. und 05. September in der Aula der Grundschule Hofkirchen in Planung ist.

Gerade in der Zwangspause hat sich bestätigt, wie wertvoll die Unterstützung der Schatzkiste durch die Gemeinde ist. Wenn Miete und Nebenkosten bezahlt werden müssen und keine Einnahmen da sind, steht ein solches Projekt schnell auf der Kippe. Aber so kann es weitergehen, und hoffentlich viele soziale Projekte in der Region dürfen sich auf eine Spende freuen.

Die Schatzkiste in der Garhamer Str. 4 in Hofkirchen ist üblicherweise dienstags von 10–12 Uhr, freitags von 16–18 Uhr und an jedem 1. Samstag im Monat von 10–12 Uhr geöffnet außer an Feiertagen. Wie jeweils aktuell ein Besuch der Schatzkiste möglich ist, kann telefonisch unter 0151/55535140 erfragt werden.

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

ich spende jetzt
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von dieser großzügigen Spende!

Das könnte Sie auch interessieren

  • hunde-scheune-thumbnail Die Schatzkiste Hofkirchen spendet für Wollaberg

Unglaublich, was manche Menschen für Geld tun

Wieder einmal mussten wir mit dem Veterinäramt zu einer Beschlagnahmung ausrücken. Erst einmal hatte man uns 15 bis 20 Hunde angekündigt – übernommen haben wir dann jedoch 28 und drei Katzen.

  • motte-4 Die Schatzkiste Hofkirchen spendet für Wollaberg

Wenn niemand hinschaut und hilft

Darf ich vorstellen? Das ist die 12-jährige Motte. Mottes Frauchen musste ins Altenheim und Motte kam mit einem großen Mammatumor ins Tierheim Unterheinsdorf.

  • klebstoff-kaetzchen-4 Die Schatzkiste Hofkirchen spendet für Wollaberg

Ein Kätzchen voller Klebstoff in Békéscsaba

Das völlig unterernährte und dehydrierte Ragdoll-Kätzchen kam mit einem Gewicht von gerade einmal 70 Gramm ins Tierheim. Es hatte außerdem sein Fell vollkommen mit Klebstoff bedeckt. Nach der ersten Impfung schwollen seine Lymphknoten dreimal an, bekam Fieber und auch sein Appetit ließ nach.

Bitte helfen Sie uns!!!

20.05.2021|