Cleo erzählt – was ich mir so unter einer „lieben Familie“ vorstelle

Gestatten, ich bin Cleo …

Gestatten, ich bin Cleo, eine Yorkshire-Terrier-Hündin, ca. 3 Jahre alt und wohne seit gestern bei Bea und ihren Hunden Mia, Himmelblau, Juli und Momo.

Ja, und dann sind da noch einige Gasthunde, aber ihre Namen will ich mir nicht merken. Hauptsache man kann schön mit ihnen spielen. Reicht doch, oder?

Obwohl Yorkies als intelligent und lebhaft gelten, soll ich hier noch so einiges lernen (versteh ich gar nicht!), z.B. anständig an der Leine gehen (welcher Hund braucht das schon?), nicht immer an den Menschen hochspringen (meine Lieblingsbeschäftigung), etc.

Ja und wenn ich das alles (und noch mehr) gelernt hab, dann darf ich in meine „richtige“ Familie umziehen. Bea hat mir versprochen, dass sie ganz tolle Menschen für mich sucht und auch findet! Da verlass ich mich nun einfach mal drauf.

Wisst ihr, was ich mir so unter einer „lieben Familie“ unter „meinen Menschen“ vorstelle? Also, ich hab riesen Angst vor Kindern, da hab ich so meine schlechten Erfahrungen gemacht. Deshalb wünsch ich mir erwachsene Menschen an meiner Seite, die mir Ruhe vermitteln und mich immer wieder auf den Boden bringen, wenn ich meine, abheben zu müssen, weil ich mich rassetypisch gern mal hoch fahre. Kinder sollten keine im Haushalt leben. Ich wünsch mir Menschen, die aber auch aktiv sind und mit mir viel unterwegs sind, ja und ganz klar, es müssen Menschen sein, die mit mir gaaaaanz viel kuscheln. Ich bin ein liebevolles Kuschelmonster.

Ein Handycap hab ich noch. Soll ich es euch verraten? Ich trau mich gar nicht…. Also gut, ich sag´s euch. Ich höre nichts, ich bin taub! Ja wirklich! Aber ich komm sehr gut damit klar. Und meine Menschen können es ganz leicht lernen, mit mir mit ihrer Mimik und Gestik zu kommunizieren.

Update

Cleo hat inzwischen ein richtig schönes Zuhause gefunden und fühlt sich in ihrer neuen Familie so richtig wohl. Wir wünschen der kleinen Cleo und ihrer Familie viele schöne gemeinsame Stunden! 

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

Ich spende jetzt
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von Cleo!

Das könnte Sie auch interessieren

Angsthund

Unser Strolch: Ein Blick in seine dunklen, lieben Augen öffnet einem das Herz!angsthund strolch Man kann dort bis in die Tiefen seiner Seele sehen. Eine kleine Hundeseele, die bisher anscheinend mit Menschen und der

Unsere Tierheime – Tierparadies Breitenberg

Ein ganz besonderer Service – Beratung und Training im Tierparadies unsere tierheime breitenberg zwei hundeBreitenberg für Hunde aus dem Tierheim Wollaberg und ihre Menschen

  • beitragsbild-corona-helfen Cleo erzählt - was ich mir so unter einer "lieben Familie" vorstelle

Unsere Tierheime in Zeiten von Corona

Momentan leben wir in schwierigen Zeiten. Das Coronavirus hat unser Leben fest im Griff. Soziale Kontakte müssen eingeschränkt werden, Einkaufen wird zum Spießrutenlauf. Die Enkelkinder kommen nicht mehr zu Besuch, die Kirchen haben geschlossen, die Freizeit wird stark eingeschränkt.

Bitte helfen Sie uns!!!

11.10.2019|