Katzenstation in Netzschkau

Die Katzenstation Netzschkau ist eins unserer Tierheime in Sachsen, in der Nähe von Zwickau. Sie ist eine Auffangstation für scheue, alte, kranke und wild aufgewachsene Katzen, denen es in einem normalen Tierheimbetrieb nicht gut gehen würde. Bei der Katzenstation handelt es sich um ein außergewöhnliches Tierheim: rund 150 Katzen leben in einer alten Jugendstil-Villa mit großem Park. Zu diesem Anwesen sind wir gekommen wie die Jungfrau zum Kind.

cache_2415474768-300x199 Die Station - Katzenstation NetzschkauUnd das kam so:

Im Jahre 1994 meldete sich bei uns eine Tierfreundin, die uns zunächst um Hilfe bei der Betreuung von Katzen bat. Sie war nach der Wende aus Rosenheim in ihre Heimat nach Netzschkau in ihr Elternhaus zurückgezogen und betreute dort rund 50 Katzen. Sie war damals arbeitslos und so ging ihr schnell das Geld aus. In dieser Situation kam sie auf uns zu. Tieren zu helfen ist unsere Aufgabe und so haben wir die Tiere behandeln, kastrieren und impfen lassen. Eines Tages erklärte die Tierfreundin, sie fühle sich nicht gesund und wer weiß, vielleicht gehe es bald mit ihr zu Ende. Sie wollte uns ihr Anwesen schenken, wenn wir uns verpflichten würden, für die dort lebenden Tiere zu sorgen. So haben wir beim Notar den Vertrag unterzeichnet. Später, im Alter von 61 Jahren, ist sie zu etwas Geld gekommen und nach Paraguay ausgewandert, zehn ihrer Lieblingskatzen hat sie mitgenommen. Und wir haben ihrem Wunsch entsprochen und die Katzenstation Netzschkau übernommen.

Ein besonderes Tierheim für besondere Katzen

Derzeit beherbergt Netzschkau ca. 150 Katzen. Das riesige Haus im Vogtland, insgesamt über 200 m² Fläche und rund 4.000 m² Garten, steht den Katzen frei zur Verfügung. Die Katzen können durch das ganze Haus laufen und in den riesigen, ausbruchssicher eingezäunten Garten. Es macht Spaß, in Netzschkau durchs Haus zu schlendern und zu sehen, wie entspannt die Katzen dort sind. Katzen, die sonst bei der Annäherung von fremden Menschen in Panik davonlaufen würden.

IMG_3217-1024x683 Die Station - Katzenstation Netzschkau

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitmachen im Tierschutz

Es müsste in der nächsten Zeit auch noch viel am Haus und der Außenfassade gemacht werden. Der Putz bröckelt von den Wänden und der Zaun ist vom Zahn der Zeit angenagt. Das Haus muss instand gehalten werden und leider fehlt es an den nötigen finanziellen Mitteln. Wir sind dringend auf der Suche nach Sponsoren und Unterstützern, um diese Aufgabe stemmen zu können. Denn wir finanzieren uns zu fast 100% aus Spenden und sind somit auf externe Hilfe angewiesen.

Neue Katzenhäuser: Werden Sie Helfer!

Aktuell suchen wir Unterstützer für die zwei maroden Katzenhäuser im Garten, die vor allem den scheuen Straßenkatzen eine wichtige Rückzugsmöglichkeit bieten. Sie sind es nicht gewohnt, sich im Haus aufzuhalten und bevorzugen deshalb die Hütten draußen. Leider sind diese in die Jahre gekommen und nicht mehr sicher. Wir bauen diese Katzenhäuser mit eigenen Kräften auf, benötigen aber für das Material immer noch die stolze Summe von 2.500 Euro.  Bitte unterstützen Sie uns und ermöglichen Sie den wilden Katzen einen behaglichen und sicheren Ort. Wir sagen DANKE!

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Akzeptieren im Banner klickst.
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Katzenhütten
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Sie möchten die Katzenstation persönlich kennen lernen? Dann freuen wir uns über Ihren Besuch
(um telefonische Anmeldung wird gebeten).

Erzählen Sie auch anderen von der Katzenstation Netzschkau!

[addtoany]