Sonnie-300x225 Sonnie (TK001/15)

Sonnie

Hauskatze

Tierart: Hauskatze
Geschlecht: weiblich, kastriert
Geboren am: ca. 2002
Tierheim: Tierschutzhof Wardenburg (Niedersachsen,Wardenburg, nähe Oldenburg)

Jetzt Pate werden
Sonnie übernahmen wir zusammen mit unserem Tierschutzhof, denn sie lebte schon immer dort. Leider ist Sonnie gerne bei den Nachbarn unterwegs. Dessen Hunde fanden dies leider nicht so toll und verletzten Sonnie schwer.

Seitdem hat sie ein schräges Gangbild. Wir versuchen, die kleine Maus mit Spielchen und Leckerlis zu animieren. Leider ist Sonnie da nicht ganz unserer Meinung.

Sonnie würde sich sehr über Paten freuen, denn sie darf bis zu ihrem Lebensende bei uns bleiben und ihren ruhigen Alltag genießen.

Erzählen Sie anderen von diesem Patentier:

[addtoany]

Neuste Beiträge

  • pony-madame-allergie-patenschaft Sonnie (TK001/15)

Madame – Heustauballergie macht ihr das Leben schwer

08.06.2018|

Unsere kleine Schönheit Madame bezog im November 2016 eine Box auf unserem Hof. Vorher war sie das Pony kleiner Kinder, die aber schnell groß wurden und sich ein größeres Pferd wünschten. Madame hatte Glück, sie wurde nicht von Hof zu Hof und Kind zu Kind, weitergereicht sondern an unseren Tierschutzhof Wardenburg übergeben. Dort lebt sie friedlich mit den anderen Ponys und führt ein artgerechtes Ponyleben. Madame ist Heustauballergikerin, was ihr das Leben manchmal schwer macht. Madame darf bis zu ihrem Lebensende auf unserem Hof wohnen.

  • Maxe-HP-2 Sonnie (TK001/15)

Maxe (TP009/15)

14.09.2017|

Der Fuchsfarbene Isländer Maxe wurde im März 2013 auf unseren Gnadenhof gebracht. Er verlor wegen „Platzmangel“ sein Zuhause. Schnell stellten wir jedoch fest, dass dies nicht der einzige Grund war, den der mittlerweile 27-jährige Maxe leidet an Cushing.

  • Krümel-HP-2 Sonnie (TK001/15)

Krümel (TP001/16)

14.09.2017|

Unser kleiner Mini-Mann Krümel kam im Februar 2016 auf unseren Tierschutzhof. Er war gerade einmal 10 Monate jung und übersäht mit Milben, Haarlingen und voller Würmer. Wir übernahmen Ihn aus nicht Artgerechter Haltung, er lebte zum Teil alleine, ohne Freunde und Spielgefährten.

01.06.2016|