Reisebus mit Kindern für Welpenschmuggel missbrauchtHund_grau-1 Welpen in Vogelkäfigen geschmuggelt

Ich Helfe

text-verhindern-welpenschmugge-totl-1 Welpen in Vogelkäfigen geschmuggelt

Beschlagnahmung auf der Autobahn

Woche für Woche werden viel zu junge Hundewelpen ihren Müttern entrissen und illegal über die Grenze geschmuggelt.
Lesen Sie, wie die Tierschutzliga Stiftung dieses Leid vermindert!

Helfen bevor es zu spät ist

In Vogelkäfig gestopft und in Gepäckraum gesperrt

Am Wochenende wurden wir zu einem Einsatz an der Grenze gerufen. Diesmal verschlug es selbst uns die Sprache. Die Polizei hatte einen Reisebus mit Jugendlichen gestoppt. Die ca. 50 Kinder kamen aus Rumänien und waren auf fröhlicher Klassenfahrt.

Die Polizei stoppte den Bus um eventuelle Mängel zu überprüfen und die Jugendlichen vor Gefahr und Unfall zu schützen. Was sie dann im Laderaum des Busses fanden, schlug dem Fass den Boden aus. In Vogelkäfigen eingepferchte Hundebabys und unzählige Kaninchen waren zwischen die Koffer gestopft. Bei unserer Ankunft hörten wir schon von weitem das jämmerliche Weinen der Hundebabys.

Sie zitterten vor lauter Angst

Selbstverständlich hatten die Hunde keinerlei Papiere oder Impfungen und so sollten sie in unsere Obhut kommen und damit in Sicherheit. Wir beeilten uns mit der Befreiung der Welpen und mussten sogar rabiat werden.

Ein Schmuggler wollte einen kleinen Welpen an den Ohren aus dem Vogelkäfig ziehen,da platzte selbst unserer stressresistenten Mitarbeiterin der Kragen und sie schubste den Schmuggler an die Seite. Ein Polizist klärte die Situation dann schnell und wir konnten die Babys in unsere Transportboxen schaffen.
Für die Kaninchen konnten wir leider nichts tun. Laut Einreisebestimmungen darf jeder Mensch

Ohnmächtig vor Wut

3 Kaninchen einfach über die Grenze bringen und in dem Bus waren 50 Menschen – das Schicksal der Kaninchen ist ungewiss. Ohnmächtig vor Verzweiflung und auch Wut, mussten wir sie ziehen lassen.
Wir wissen nicht, wie weit die Jugendlichen in die Tat verwickelt sind, wir wissen nur, wir müssen unsere Arbeit im Bereich „Tierschutz for Kids“ ausweiten und Informationsmaterial über den korrekten Umgang mit Tieren an unsere Schulen und auch an die Schulen ins Umland bringen.
Für dieses „Schul-Projekt“, welches aus Informationsmaterial und Aufklärung in den Schulen bestehen soll, benötigen wir dringend Spenden.

Es kommen immer wieder Welpen zu uns, die unterversorgt, krank und verwahrlost an den Grenzen unseres Landes und auf den Autobahnen beschlagnahmt worden sind.

Was wir tun

Die Tierschutzliga blickt auf eine lange Vergangenheit zurück. Schon fast drei Jahrzehnte lindern die Mitarbeiter Leid und Not der Haustiere. Der Grundstock der Tierschutzliga wurde von einer Handvoll engagierter Tierschützer im Jahr 1990 gelegt.

Auf diesem soliden Fundament haben wir neun Tierheime in ganz Deutschland errichtet. Mittlerweile kümmern sich 80 festangestellte und fachlich ausgebildete Tierpfleger um Sorgenfellchen in Not.

Besonders stolz sind wir auf unsere jungen Auszubildenden, die wir in unseren Tierheimen selber ausbilden und fördern. Damit sichern wir auch in Zukunft unsere Arbeit für ein Haustierleben ohne Not und Leid!

Beschlagnahmung-welpen-dehydriert-tropf Welpen in Vogelkäfigen geschmuggelt
Dehydration durch Wassermangel beim Transport – da hilft nur eine Infusion

O – Ton der Betroffenen:

„Derzeit werden wieder massenhaft Hunde- und auch Katzenbabys illegal über die deutschen Grenzen geschleust. Allein unser Tierheim in Wollaberg musste dieses Jahr bis Ende Mai bereits 69 illegal importierte Hunde- und Katzenwelpen aufnehmen.“
Brigitte Fuchs aus dem Tierheim Wollaberg, Tierschutzliga
Diese wahnsinnig langen Transportwege sind leider kein Ausnahmefall. Oftmals sind die Welpen gar nicht vornehmlich für den deutschen Markt bestimmt, sondern sie gehen weiter in die Niederlande, nach Dänemark oder sogar bis nach England. Das Geschäft mit den Billigrassen boomt leider eben nicht nur bei uns in Detschland.
Dr. Annett Stange, Leiterin Tierschutzliga-Dorf, Tierschutzliga
Ich wurde meiner Mutter entrissen und in einen kleinen Vogelkäfig gestopft. Der Mann der das tat war nicht zimperlich und tat mir weh.
Dann stand ich stundenlang in der Sonne bevor ich in einen engen, stinkenden Raum gesteckt wurde. Auf meinem Käfig und um mich herum waren Koffer und ich konnte kaum atmen und mich bewegen.
Ich weinte und weinte ….
Hund_grau-1 Welpen in Vogelkäfigen geschmuggeltFips (5 Wochen alt), als Ware mißbraucht, Tierschutzliga
FundraisingBox-Logo-Widget Welpen in Vogelkäfigen geschmuggelt

Erzählen Sie auch anderen von diesen Verbrechen!

  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de