Die BB RADIO HAUSTIER VERMITTLUNG

BB_RADIO_Logo_rgb-klein BB RADIO - 4 Wände für 4 Pfoten!

4 WÄNDE FÜR 4 PFOTEN

So viele Tiere suchen ein neues Zuhause.

Ob Hund, Katze, Kaninchen oder andere Haustiere, BB RADIO stellt sie Euch vor.
Jeden Freitag, kurz vor halb eins bei BB RADIO im Programm, auf bbradio.de oder direkt hier.

Ping & Pong

Ping und Pong wurden als Kinderspielzeug angeschafft. Schnell verlor man das Interesse an den beiden Zwergkaninchen und die beiden dümpelten in einem winzigen Käfig in ihrem eigene Dreck vor sich hin. Eine Tierfreundin wurde darauf aufmerksam und überzeugt die Familie zur Abgabe der ungeliebten Haustiere. Für Ping und Pong die Rettung.

Ping

Zwegkaninchen, weiblich,  jetzt 2 Jahre alt

Hier geht es zu Ping

Pong

Zwergkaninchen, männlich, kastriert,  jetzt 2 Jahre alt

Hier geht es zu Pong

Die beiden Zwergkaninchen werden nun natürlich nur gemeinsam in ein neues artgerechtes Zuhause mit großem Freigehege oder einer artgerechten freien Wohnungshaltung abgegeben. Sie sind beide schüchtern und schreckhaft, aber mit Sicherheit werden sie zutraulicher werden, wenn sich jetzt wirklich jemand mit den beiden beschäftigt.

OlliLabrador-Mix

Labrador-Mix, männlich,  jetzt 10 Jahre alt

Labradoropi Olli wurde Anfang März 2021 entkräftet aufgefunden. Leider meldete sich bis heute kein Besitzer. Wir vermuten, dass Olli „entsorgt“ wurde, denn Olli ist alt und nicht mehr gesund, sein Pflege- und Gemütszustand sprach dafür, dass er Hof-/Zwingerhund war. Olli ist ein lieber, gutmütiger Hundesenior.

Er hat wieder deutlich an Mobilität zugelegt, geht gerne kleine Runden spazieren, mag Hunde sehr gerne und versteht sich selbst mit Katzen. Nur hinterm Zaun zeigt Olli, dass er in seinem früheren Leben ein Wachhund war. Da macht er auf „böser, schwarzer Hund“ und bellt ganz tief. Doch dennoch lässt er jeden Besucher auf den Hof. Olli ist bei uns inzwischen gerne drinnen im Warmen, liebt seine warme, weiche Decke, nur ins Körbchen legt er sich bisher nicht. Auch ist er stubenrein und bleibt brav alleine.

Aufgrund von Arthrose in den Ellenbogengelenken braucht Olli derzeit 1x täglich ein Schmerzmittel und er muss täglich gemütlich bewegt werden, damit er fit und mobil bleibt. Viele Treppen sollte der alte Herr nicht mehr steigen müssen. Ein ebenerdiges Heim mit Garten wären ideal.

Hier geht es zu Olli

Stella & Marley

Stella und Marley kamen ins Tierheim, weil ihr Besitzer verstorben ist. Zum Glück haben die beiden wundervollen Samtpfoten den Umzug gut verkraftet und sich schnell bei uns eingelebt. Beiden Katzen sind sehr aufgeschlossen und kuschelbedürftig. Aber auch unheimlich verspielt. Sie sind beide keine Schlaftabletten. Stella liebt es gebürstet zu werden und sie braucht viel Ansprache und Zuwendung. Marley mag es nicht so gerne gebürstet zu werden, da braucht man etwas Geduld. Die beiden Schönheiten möchten nur gemeinsam in ein neues Zuhause umziehen. Sie sollten nicht zu anderen Katzen und auch nicht zu Hunden vermittelt werden. Da dies Marley unnötig stressen würde. Stressvermeidung ist bei Marley nämlich wichtig. Marley leidet an Epilepsie, ist aber gut auf ein Medikament, welches zweimal täglich gegeben wird, eingestellt. Brav nimmt er früh und abends seine Minitablette.

Stella

Kastrierte Main Coon Katze,  jetzt 4 Jahre alt

Marley

Kastrierter Main Coon Kater,  jetzt 4 Jahre alt

Für die beiden großen Samtpfoten suchen wir ein Zuhause mit einer sehr großen Wohnung am besten mit vernetztem Balkon, oder auch einem Haus mit Freigehege. Richtig in den Freigang sollten die beiden definitiv nicht.

Hier geht es zu Stella & Marley

Trulla

Kastrierte EKH, weiblich,  jetzt 11 Jahre alt

Katzenomi Trulla wurde völlig orientierungslos und panisch vor Angst in Groß Kölzig gefunden. Merkwürdigerweise vermisste niemand in der Nachbarschaft die komplett blinde Katze. Wie Trulla an den Fundort gelangt ist, wird wohl immer ihr Geheimnis bleiben.

Zum Glück hat sich Katzenomi Trulla gut vom Schock erholt. Sie ist eine unheimlich liebe, kommunikative und aufgeschlossene, sehr liebenswerte Seniorin. Trulla wünscht sich nun sehnlichst ein liebevolles Zuhause, wo sie sehr viel Zuwendung und Ansprache erfährt. Mit ihrer Blindheit kommt sie in gewohnter Umgebung gut klar, findet auch ihr Katzenklo und den Futternapf. Nur wenn die Möbel umgestellt werden, kann es passieren, dass sie irgendwo gegen läuft.

Für Trulla wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause als reine Wohnungskatze.

Hier geht es zu Trulla

Klausi

Kastrierter Spitz Mischling, männlich,  jetzt 13 Jahre alt

Fast 7 Jahre lang hatte unser Klausi ein tolles Zuhause. Ursprünglich kam Klausi damals aus einem schrecklichen polnischen Tierheim zu uns. Doch nun erkrankte sein Frauchen schwer und kann sich nicht mehr weiter um Klausi kümmern. Schweren Herzens gab sie den inzwischen wirklich alt gewordenen kleinen Hundemann wieder in unsere Obhut.

Klausi hat inzwischen keine Zähne mehr, sieht und hört nicht mehr so gut. Doch Klausi hat noch immer einen unbändigen Lebenswillen und nimmt gerne am Leben teil. Klausi ist ein super lieber, freundlicher Hundeopi. Er geht noch gerne kleine Runden spazieren, wobei er brav an der Leine läuft. Nur viele Treppen kann Klausi nicht mehr steigen und glatte Böden machen ihm auch Probleme. Klausi kommt super mit netten anderen Hunden aus. Nur Katzen kann er noch immer nicht ausstehen.

Wir wünschen uns von ganzem Herzen, dass Klausi noch einmal ein letztes Zuhause findet. Eine Familie mit Haus und Garten oder ebenerdiger Wohnung wäre toll.

Hier geht es zu Klausi

Piper

Kastrierter Labrador-Pointer-Mix, weiblich,  jetzt 6 Jahre alt

Als Welpe wurde Piper aus dem Ausland nach Deutschland geholt und landete bei einer Frau, die es leider nicht gut mit Piper meinte. Dort erfuhr die sensible Hündin weder Liebe und Zuwendung, sondern sie wurde weggesperrt, unfair behandelt, angebrüllt, mit Gegenständen beworfen und ohne Fehler gemacht zu haben, immer wieder sinnlos bestraft. Das Resultat ist, dass Piper zutiefst verunsichert ist und uns Menschen nicht mehr vertraut. Langsam taut Piper auf und hat sich an die Hundepfleger gewöhnt. Sie möchte so gerne wieder vertrauen, kommt inzwischen angelaufen und freut sich, doch ein Quäntchen Misstrauen wird sie wohl für immer behalten. Piper ist ein Hund, der nun eine absolut freundliche, stete und sehr einfühlsame Behandlung braucht. Nie wieder darf ihr nun mühsam wiedergewonnenes Vertrauen zu ihren Bezugspersonen erschüttert werden. Piper ist eine sportliche, aktive Hündin, die anfangs unsicher in neuen Situationen ist, aber von Tag zu Tag selbstsicherer wird. Sie hat mit Sicherheit eine Portion Jagdtrieb, auch kennt sie bisher keine Kommandos. Allerdings lernt Piper schnell. Sie ist im Haus absolut stubenrein und kann auch stundenweise alleine sein, wenn sie sich eingewöhnt hat. Piper kommt mit anderen Hunden gut aus, wenn sie die Chance bekommt, diese langsam kennenzulernen.

Da Piper fremden Menschen gegenüber immer misstrauisch reagiert, sollten Interessenten für sie viele Besuche hier bei uns im Tierheim einplanen, bevor Piper ins neue Zuhause umziehen kann. Sie ist ein reiner Wohnungshund, da sie Gartenzäune mühelos überwindet.

Hier geht es zu Piper

Chen

Kastrierter EKH Kater,  jetzt 14 Jahre alt

Die gute alte Chen hat einen schweren Schicksalsschlag hinter sich. Zusammen mit seiner Mama Murkel, Bruder Scheckchen und Opa Rundi musste er aufgrund der Erkrankung seiner Besitzerin bei uns im Tierheim abgegeben werden. Ihr ganzes Leben hatte die Katzenfamilie bei ihrem Frauchen gelebt, wurden immer bestens versorgt und sehr geliebt. Chen ist ein unheimlich lieber, gutmütiger und sehr verschmuster Senior. Er hat ein sehr ruhiges Wesen, liebt gutes Essen und vor allem das viel mit ihm gesprochen wird und er ganz viel Streicheleinheiten bekommt. Chen kann nicht als Einzelkatze gehalten werden. Er braucht seinen Opa Rundi um glücklich zu sein, auch wenn die beiden nicht unbedingt zusammen liegen, sucht er ansonsten in der Nacht nach dem anderen. Leider mussten wir feststellen, dass Chen so gut wie taub ist und Struvitkristalle hat. Er bekommt nun täglich spezielle „Leckerli`s“ um die Kristalle aufzulösen.

Chen ist eine Wohnungskatze und wäre glücklich bei Menschen, die viel Zeit für ihn haben. Er sollte wenn unbedingt mit Rundi zusammen bleiben.

Hier geht es zu Chen und hier zu Rundi

Rundi

Kastrierter EKH Kater,  jetzt 20 Jahre alt

Rundi hat einen schweren Schicksalsschlag hinter sich. Zusammen mit Kätzin Murkel und deren Söhnen Chen und Scheckchen musste er aufgrund der Erkrankung seiner Besitzerin bei uns im Tierheim abgegeben werden. Ihr ganzes Leben hatte die Katzenfamilie bei ihrem Frauchen gelebt, wurden immer bestens versorgt und sehr geliebt. Rundi versteht nun die Welt nicht mehr. Alles gruselt ihn. Zum Glück frisst er und lässt sich auch anfassen und streicheln, wenn man ruhig mit ihm umgeht. Doch sein Blick spricht Bände – pure Verzweiflung. Rundi ist tatsächlich so uralt. Bei seinem Frauchen lebte er von Klein an, als Wohnungskatze. Erstaunlicherweise ist Rundi für sein Alter noch recht gesund, außer, dass ihm die Zähne gezogen werden mussten. Weiterhin ist Rundi FIV positiv. Für Rundi läuft die Zeit. Er sucht dringend ein ruhiges Heim, ohne viele fremde Katzen oder Hunde und bitte in der Nähe von unserem Tierheim, denn einen stundenlangen Transport im Auto möchten wir ihm nicht mehr zumuten.

Toll wäre es, wenn er zusammen mit Chen in sein neues Heim ziehen könnte. Das würde ihm die Eingewöhnung sicher erleichtern und Chen hängt sehr an Rundi.

Hier geht es zu Rundi  und hier zu Chen

Oskar

Kastrierter Schnauzer-Mix,  jetzt etwa 3 Jahre alt

Oskar verbrachte die ersten 1,5 Jahre seines Lebens eingesperrt in einem Stall auf einem Gehöft, bis er durch die Behörden zusammen mit seinen Geschwistern aufgrund der schlechten Haltung beschlagnahmt wurde. Bei seiner Ankunft bei uns, kannte Oskar nichts von der Welt. Doch der junge Rüde lernt sehr schnell und gerne.

Inzwischen hat sich Oskar zu einem gegenüber seinen Bezugspersonen anschmiegsamen und aufmerksamen Begleiter entwickelt. Er läuft gut an der Leine, liebt ausgedehnte Spaziergänge und wird immer selbstsicherer im Umgang mit seiner Umwelt. Noch immer ist er zurückhaltend bis ängstlich gegenüber fremden Menschen und er erschrickt sich leicht in unbekannten Situationen. Er braucht seine Zeit, um mit jemandem warm zu werden und sich in neuer Umgebung einzugewöhnen. Mehrere Spaziergänge hier im Tierheim mit ihm sind daher Pflicht vor einer Übernahme ins neue Zuhause. Oskar sucht nun geduldige, einfühlsame Menschen, die ihm das Leben zeigen. Oskar muss viele Dinge noch lernen und kennenlernen. Er kann gut als Zweithund gehalten werden, kommt jedoch auch als Einzelhund sehr gut klar. Katzen kennt er bisher nicht, wir denken, man kann ihn an Katzen gewöhnen.

Oskar sucht ein Zuhause als Haus- oder Wohnungshund. Aufgrund seiner panischen Angst vor Autos, ist er derzeit nicht für die Haltung in der Stadt geeignet.

Hier geht es zu Oskar

Lissy

große, kastrierte Collie-Schäferhund-Mischlingshündin, jetzt etwa 3 Jahre alt

Lissy hat ein Zuhause gefunden

 

Hier geht es zu allen TIERSCHUTZLIGA Tieren die ein neues Zuhause suchen.

Tiuri

Mittelgroßer Pinscher-Mischlingsrüde, jetzt 2 Jahre alt

Tiuri schaut schon so vorwitzig – er ist ein richtig frecher, schlauer Lausebengel, der genau weiß, wie er am besten durchs Leben kommt. Der junge Rüde wuchs in Bulgarien auf und kam im Sommer 2020 nach Deutschland in eine hundeunerfahrene Familie. Leider war die Familie schnell überfordert mit Tiuri`s Verhalten, denn er entwickelte sich zum Leinenrambo gegenüber fremden Menschen und anderen Tieren. Nach wenigen Wochen gaben sie auf und brachten Tiuri zu uns ins Tierheim.

Hier bei uns im Tierheim zeigte sich Tiuri anfangs unsicher, doch inzwischen ist er wieder der lebenslustige, fröhliche, unheimlich agile und manchmal richtig freche Jungspund. Er kommt super mit anderen Hunden aus, weiß sich aber auch zu behaupten. Nur in fremden Situationen oder gegenüber fremden Menschen kommt seine Unsicherheit wieder zum Tragen, hier braucht er einfach die richtigen Menschen an seine Seite.

Wir würden jetzt sagen, Tiuri ist ein leichtführiger Hund – wenn er die Führung durch seinen Menschen bekommt und nicht einfach alles selbst entscheiden darf und muss. Er braucht eine vernünftige Grunderziehung und vor allem konstante Hausstandsregeln. Wenn man dies beachtet, bekommt man mit Tiuri einen aufgeweckten, sportlichen, sehr treuen und vor allem auch sehr liebevollen, witzigen Begleiter mit dem man durch dick und dünn gehen kann. Tiuri ist kein Hund, der Mitleid braucht oder den ganzen Tag betüttelt werden möchte. Ein klarer Tagesablauf mit Struktur und Regeln, ausreichend Bewegung, Besuch einer Hundeschule, Sozialkontakte – das ist für Tiuri entscheidend. Tiuri wird ausschließlich an Familien ohne Kinder vermittelt.

Hier geht es zu Tiuri

Mäuschen-Mann

kastrierter Europäisch Kurzhaar Kater,  jetzt etwa 8 Jahre alt

Mäuschen-Mann hat ein Zuhause gefunden

Hier geht es zu allen TIERSCHUTZLIGA Tieren die ein neues Zuhause suchen.

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

ich spende jetzt
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von diesem traurigen Fall!

Das könnte Sie auch interessieren

  • katzenbaby-11921-weiblich-thueringen BB RADIO - 4 Wände für 4 Pfoten!

Zwei Katzenbabys aus der Katzenstation Thüringen suchen Start-ins-Leben Paten

Zwei Kitten mitten auf einem Grundstück und keine Mama in Sicht. Die Finder machten alles richtig und warteten. Die Kitten mussten letzte Nacht geboren worden sein

  • troeger-huhn-klein1-beitrag BB RADIO - 4 Wände für 4 Pfoten!

Wir trauern um Joachim Tröger

Am 4. Mai ist unser langjähriges Mitglied und Tierheimleiter nach langer Krankheit sanft eingeschlafen. Er hat den Aufbau des Tierschutzes der TIERSCHUTZLIGA im Osten unseres Landes maßgeblich geprägt.

  • katzenbaby-hk11621-maennlich-thueringen BB RADIO - 4 Wände für 4 Pfoten!

Vier Katzenbabys aus der Katzenstation Thüringen suchen Start-ins-Leben Paten

Susi lebt auf einem Bauernhof bei einem alten Mann. Dieser Mann hat für das Thema Kastration wenig übrig und so bekam Susi Jahr für Jahr neue Junge, die mehr oder weniger durchkamen.

Bitte helfen Sie uns!!!

01.04.2021|