Der Tierschutzhof Wardenburg sucht Tierpfleger/in

Die TIERSCHUTZLIGA STIFTUNG TIER UND NATUR sucht für den Einsatz auf unserem Tierschutzhof in Wardenburg eine/n Tierpfleger/in und/oder Landwirtschaftliche Helfer gerne auch Quereinsteiger 

Du bist Dir nicht zu schade, Dir die Hände schmutzig zu machen und körperliche Arbeit gewohnt? Du liebst Tiere und den Umgang mit ihnen, bist zuverlässig und bereit am Wochenende und an Feiertagen zu arbeiten und auch mal Überstunden zu machen, wenn ein Tier in Not ist?  

Deine Tätigkeit bei uns umfasst neben der Arbeit an und mit dem Tier (hauptsächlich Pferden), den guten Umgang mit Besuchern.

pferde-ratgeber-hufpflege Der Tierschutzhof Wardenburg sucht Tierpfleger/in

Beratung über unsere eigene Futtermarke ebenso wie der anschließende Verkauf, Unterstützung bei Festlichkeiten auf unserem Hof und bestenfalls sicherer Umgang mit dem PC. 

Du siehst es ist nicht nur ganz viel Tierliebe von Nöten, sondern auch Kommunikationslust und Teamfähigkeit ist bei uns gefragt. 

Du findest Dich in unserer Stellenbeschreibung wieder? Wir brauchen Dich! 

Schick am besten noch heute Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an: 

anja.fleckenstein@tierschutzliga.de 

Erzählen Sie anderen von dieser Stellenanzeige!

Das könnte Sie auch imteressieren:

  • pferde-ratgeber-hufpflege Der Tierschutzhof Wardenburg sucht Tierpfleger/in

Der Tierschutzhof Wardenburg sucht Tierpfleger/in

Die TIERSCHUTZLIGA STIFTUNG TIER UND NATUR sucht für den Einsatz auf unserem Tierschutzhof in Wardenburg eine/n Tierpfleger/in und/oder Landwirtschaftliche Helfer gerne auch Quereinsteiger

Silvester leidet unter Periodischer Augenentzündung

Silvester war in der Klinik, dort wurde er unter örtlicher Betäubung und Sedierung im Auge gespritzt. Er war von Montag bis Donnerstag dort. Allerdings wurde es am Wochenende so schlimm,

Nemo – ein Pony erzählt über sein viel zu kurzes Leben

Wenigstens habe ich am Ende noch liebe Menschen kennen gelernt … Mein Name ist Nemo. Ich bin ein Fohlen, das Schreckliches erleiden musste. Leider bin ich deshalb schon längst im Regenbogenland angekommen und genieße es, mit vielen anderen verstorbenen Ponys zu laufen und zu spielen. Vor allem: Hier gibt es keine Schmerzen mehr. Dennoch

09.03.2020|