Kater Griffi ist immer noch unnahbar

Wir arbeiten mit Griffi, aber es wird ein langer Weg.

Wir wissen nicht, was Griffi in seinem Katzenleben bereits widerfahren ist. Doch seine Erfahrungen mit Menschen müssen schrecklich gewesen sein. Griffi ist bis heute völlig unnahbar. Vor Panik greift er an, sobald sich ein Mensch ihm nähert, als würde man nach seinem Leben trachten. Er würde den Menschen schwer verletzen, nur, um wieder Abstand zu bekommen. Es tut so weh, Griffi so verzweifelt zu sehen. Wir arbeiten mit Griffi, aber es wird ein langer Weg. Wir wissen aber, er wird es schaffen.

Spenden Sie bitte jetzt für Tiere in Not!

Ich werde Pate
  • Unser Spendenkonto:
  • Tierschutzliga Stiftung
  • Bank für Sozialwirtschaft
  • IBAN: DE 83 7002 0500 0009 8385 03
  • BIC: BFSWDE33MUE
  • Verwendungszweck: Notfellchen-Fonds
  • PayPal: stiftung@tierschutzliga.de

Erzählen Sie anderen von diesem Patentier!

Das könnte Sie auch interessieren

Wicky (OK007/18)

Die scheue Wicky hat wahrscheinlich durch eine Falle ihr rechtes Vorderbein verloren, es musste amputiert werden. Wicky ist noch eine sehr scheue Katze, momentan lebt sie bei uns im Katzenstübchen zusammen mit dem dreibeinigen Kater Cooper, dem ein Hinterbein fehlt.

Cooper (OK002/19)

Cooper kam mit einer alten Verletzung am Hinterbein zu uns. Leider musste das Beinchen vor einem Jahr amputiert werden, weil die Entzündung nicht mehr in Griff zu kriegen war. Er kommt mit seinem Handicap recht gut zurecht und ist munter und beweglich. Cooper ist lieb und verschmust und ansonsten völlig unproblematisch.

Prinz (SH065/19)

Prinz hat bereits die Hölle erlebt und ist nur knapp mit dem Leben davon gekommen. Die ersten Lebensjahre hauste er in einem winzig kleinen Zwinger alleine mitten auf einem Feld. Nachdem das Amt die Haltung untersagte,

Bitte helfen Sie uns!!!

09.10.2019|